Bam­berg: Lebens­hil­fe-Vor­sit­zen­der Klaus Gal­lenz erhält Baye­ri­schen Verfassungsorden

Der Vor­sit­zen­de der Lebens­hil­fe Bam­berg e.V. Klaus Gal­lenz wur­de mit dem Baye­ri­schen Ver­fas­sungs­or­den 2021 aus­ge­zeich­net. Damit wird ins­be­son­de­re sein Wir­ken für die Men­schen mit Behin­de­rung und die Lebens­hil­fe Bam­berg geehrt. Mehr als vier Jahr­zehn­te lang steht Klaus Gal­lenz mitt­ler­wei­le als ehren­amt­li­cher Vor­stands­vor­sit­zen­der der Lebens­hil­fe Bam­berg e.V. vor, ist Gestal­ter und Motor für den Ein­satz für Men­schen mit Behin­de­rung. Als Son­der­schul­leh­rer, Semi­narrek­tor und Son­der­schul­rek­tor wirk­te er von 1975 bis 2006 an der Ber­told-Schar­fen­berg- Schu­le der Lebens­hil­fe. Auch dank die­ser Tätig­keit mit gro­ßem Sach- und Fach­wis­sen aus­ge­stat­tet, ent­stan­den unter sei­ner Lei­tung neue Wohn­hei­me für Men­schen mit Behin­de­run­gen, Ange­bo­te zum ambu­lant unter­stütz­ten Woh­nen, neue Stand­or­te für Werk­stät­ten für behin­der­te Men­schen sowie Ange­bo­te zur indi­vi­du­el­len Vor­be­rei­tung auf den Arbeits­markt, die Werk­statt inte­gra MENSCH für betriebs­in­te­grier­te Arbeits­plät­ze, die Offe­ne Behin­der­ten­ar­beit mit viel­fäl­ti­gen inklu­si­ven Frei­zeit­an­ge­bo­ten, die Bera­tungs- und Früh­för­der­stel­len mit drei Stand­or­ten in Stadt und Land­kreis und wei­te­re Ein­rich­tun­gen. Letz­tes Groß­pro­jekt, das Klaus Gal­lenz gera­de mit­ver­ant­wor­tet hat, ist die Kul­tur­fa­brik KUFA. Sie ist mit ihren kul­tu­rel­len Ange­bo­ten ein­zig­ar­tig in ganz Deutsch­land. 30 Jah­re war Klaus Gal­lenz Mit­glied im Bam­ber­ger Stadt­rat, auf Bezirks­ebe­ne ver­trat er die Belan­ge der ober­frän­ki­schen Lebens­hil­fe-Ver­ei­ni­gun­gen 20 Jah­re lang im Sozi­al­hil­fe­aus­schuss des Bezirks und ist seit 1998 Mit­glied in der Voll­ver­samm­lung der IHK Oberfranken.

In einem fei­er­li­chen Fest­akt im Baye­ri­schen Land­tag bekam Klaus Gal­lenz von Land­tags­prä­si­den­tin Ilse Aigner den Baye­ri­schen Ver­fas­sungs­or­den überreicht.

Die Aus­zeich­nung ist die öffent­li­che Aner­ken­nung für Bür­ge­rin­nen und Bür­ger, die sich her­aus­ra­gend für das Gemein­wohl enga­gie­ren und damit die Wer­te der Baye­ri­schen Ver­fas­sung mit Leben füllen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.