Volks­fest­wir­te leh­nen Bier­gar­ten wäh­rend des Hofer Volks­fe­stes ab

Das Ange­bot der Stadt Hof über die Bewirt­schaf­tung eines Bier­gar­tens wäh­rend des Hofer Volks­fe­stes kann die frän­ki­sche Volks­fest­wirt GmbH nicht mehr so umset­zen, wie sie es ger­ne wollte.

Am 21.06.2022 erhielt die fr. Volks­fest­wirt GmbH eine münd­li­che Anfra­ge und am 23.06.22 dann ein schrift­li­ches Ange­bot vom Markt­mei­ster der Stadt Hof über die Bewirt­schaf­tung eines Bier­gar­tens auf der Nai­la­er Stra­ße wäh­rend des Hofer Volks­fe­stes. Die­ses wur­de sei­tens der sechs Wir­te aus­führ­lich und emo­tio­nal dis­ku­tiert und man hat sich die Ent­schei­dung nicht leicht gemacht. Die Hofer Volks­fest­wir­te wis­sen nur zu gut um den Stel­len­wert der Ver­an­stal­tung bei den Freun­den des Hofer Volks­fe­stes. Letzt­lich kam man aber zu dem Schluss, dass auf­grund der Kür­ze der Zeit kei­ne für die Qua­li­täts­an­sprü­che der fr. Volks­fest­wirt GmbH annehm­ba­re Lösung mehr umsetz­bar ist. Hin­zu kommt die bereits bestehen­de Urlaubs­pla­nung ein­zel­ner Wir­te. „Wir bedau­ern dies zutiefst und wün­schen uns für die Hofer Volks­fest­fans, dass noch eine ande­re Mög­lich­keit gefun­den wer­den kann“, sagen die Wir­te und bie­ten gleich­zei­tig ihre Hil­fe an: „Wenn wir die Stadt durch die Bereit­stel­lung von Aus­rü­stung, die Ver­mitt­lung von Per­so­nal oder etwas ande­res unter­stüt­zen kön­nen, tun wir das sehr ger­ne, für die kom­plet­te Orga­ni­sa­ti­on und Durch­füh­rung feh­len uns zum jet­zi­gen Zeit­punkt aber ein­fach die Ressourcen.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.