Forch­hei­mer Kir­chen­ge­mein­de: Kosten­lo­ses Sonntagsfrühstück

Kirchengemeide Forchheim
Kirchengemeinde Forchheim lädt zum kostenlosen Sonntagsfrühstück. Foto: Kirchengemeinde Forchheim

Das erste gemein­sa­me Pro­jekt der Ev. Luth. Kir­chen­ge­mein­de Forch­heim – Chri­stus­kir­che und des Bür­ger­zen­trums – Mehr­ge­nera­tio­nen­hau­ses besteht nun 10 Jah­re. Am letz­ten Sonn­tag im Monat bie­ten bei­de ein kosten­lo­ses Sonn­tags­früh­stück an für alle, die in Gemein­schaft früh­stücken wol­len oder bei denen „am Ende des Gel­des noch Monat“ übrig ist.

Am Sonn­tag, den 26.06.2022 wur­de gefei­ert. Auch Pasto­ral­re­fe­rent Diet­mar Denz­ler (Ver­klä­rung Chri­sti), Ober­bür­ger­mei­ster Dr. Uwe Kirsch­stein und Flo­ri­an Wag­ner (Cari­tas) beglück­wünsch­ten bei­de Ein­rich­tun­gen. Pfar­rer Knut Cra­mer und Quar­tiers­ma­na­ge­rin Kath­rin Reif bedank­ten sich bei den Spon­so­ren der Lebens­mit­tel und den vie­len Ehren­amt­li­chen. Gaben wer­den abge­holt, die Tische wer­den lie­be­voll gedeckt und jeder Gast wird freund­lich bedient. Da wer­den rich­tig vie­le Hel­fer gebraucht. Am Sonn­tag war der Gemein­de­saal voll: Jun­ge Fami­li­en, Senio­rin­nen und Men­schen mitt­le­ren Alters kamen zusammen.

Pfar­rer Cra­mer beton­te, dass der Sonn­tag genau der rich­ti­ge Tag für ein sol­ches Pro­jekt ist: „Men­schen kön­nen erst im Bon­hoef­fer­haus früh­stücken und dann in den Got­tes­dienst gehen oder sich erst geist­lich stär­ken und dann dem Kör­per etwas Gutes tun. Kör­per und See­le sind nicht zu tren­nen. Wir wol­len auch für alle da sein, die kei­ne Kirch­gän­ger sind und trotz­dem sonn­tags Gemein­schaft suchen. Jesus hat den Zöll­ner oder den Gelähm­ten auch nicht gefragt, ob sie in die Syn­ago­ge gehen, son­dern ist ein­fach auf sie zugegangen.“

Den Gästen jeden­falls gefällt das Ange­bot. Chri­sti­na S. merk­te an „Ich bin sowie­so allein zu Hau­se“, Katha­ri­na Schrö­der sag­te, sie käme wegen der Unter­hal­tung. The­re­sia Kalyt­ta meint: „Hier passt ein­fach alles. Hier gibt´s Leu­te zum Reden und net­te Bedie­nung.“ Ein ande­rer Gast mein­te, es sei „das ein­zi­ge Ver­gnü­gen noch“. Eltern genie­ßen es, an den gedeck­ten Tischen zu ver­wei­len, wäh­rend die Kin­der an der Spie­le­ecke Spaß haben.

Am 31. Juli 2022 von 08.30 Uhr bis 11.00 Uhr sind wie­der alle ein­ge­la­den. Wer das Pro­jekt finan­zi­ell unter­stüt­zen möch­ten, kann auf das Kon­to der Kir­chen­ge­mein­de spen­den: IBAN: DE10 7635 1040 0000 0063 79 (Spar­kas­se Forch­heim), Ver­wen­dungs­zweck „Sonn­tags­früh­stück“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.