Bam­berg: Ein­la­dung zur Aus­stel­lung „Ober­frän­ki­schen Malertage“

Oberfränkische Malertage Bamberg
Bevorzugte beim Malen den Überblick vom Michaelsberg: Rosemary Kessler aus Forchheim. Foto: Stadtarchiv Bamberg/Sonja Seufferth

Vom 29. Juni bis 31. Juli 2022 im Rat­haus am Max­platz und vom 29. Juni bis 31. August 2022 im Landratsamt

Im Rah­men der 25. Ober­frän­ki­schen Maler­ta­ge in Bam­berg haben 19 Künst­le­rin­nen und Künst­ler ihre Lieb­lings­mo­ti­ve auf Papier oder
Lein­wand ver­ewigt. Das „Welt­erbe mit Charme“, so der Arbeits­ti­tel der Maler­ta­ge, kann nun besich­tigt wer­den – im Rat­haus am Max­platz vom 29.
Juni bis 31. Juli und im Land­rats­amt vom 29. Juni bis 31. August zu den jewei­li­gen Öffnungszeiten.

Dazu fin­det am Mon­tag, 18. Juli, 16 Uhr, im Rat­haus am Max­platz eine Midis­sa­ge statt. Nach der Begrü­ßung durch Ober­bür­ger­mei­ster Andreas
Star­ke wird Nora-Euge­nie Gom­rin­ger, Direk­to­rin des Inter­na­tio­na­len Künst­ler­hau­ses Vil­la Con­cordia, in die Aus­stel­lung ein­füh­ren. Gruß-
und Dan­kes­wor­te wer­den Regie­rungs­vi­ze­prä­si­dent Tho­mas Engel und Karin Die­tel, Vor­sit­zen­de des Ver­eins Ober­frän­ki­sche Maler­ta­ge, sprechen,
stell­ver­tre­ten­de Ver­eins­vor­sit­zen­de Sabi­ne Goll­ner wird die ein­zel­nen Künst­le­rin­nen und Künst­ler vor­stel­len. Die musi­ka­li­sche Umrahmung
über­neh­men Musi­ker des Frän­ki­schen Kammerorchesters.

Im Land­rats­amt wird am Mitt­woch, 29. Juni 2022, 15 Uhr, zur Ver­nis­sa­ge ein­ge­la­den. Land­rat Johann Kalb begrüßt alle Gäste. Zu den wie im
Rat­haus vor­ge­tra­ge­nen Gruß- und Dan­kes­wor­ten führt Lite­ra­tur­wis­sen­schaft­le­rin Dr. Bar­ba­ra Pitt­ner in die Aus­stel­lung ein. Die musi­ka­li­sche Umrah­mung über­nimmt die Jazz­grup­pe der Kreis­musik­schu­le Bam­berg. Wei­te­re Infor­ma­tio­nen unter www​.ober​fra​en​ki​sche​-maler​ta​ge​.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.