Bam­berg: 18-Jäh­ri­ger sitzt nach mehr­fa­chem Dieb­stahl in Untersuchungshaft

symbolbild festnahme

Gemein­sa­me Pres­se­er­klä­rung des Poli­zei­prä­si­di­ums Ober­fran­ken und der Staats­an­walt­schaft Schweinfurt

BAMBERG/SCHWEINFURT. Eine Grup­pe aus drei Jugend­li­chen steht im Ver­dacht in der ver­gan­ge­nen Woche meh­re­re Dieb­stäh­le und einen Ein­bruch ver­übt zu haben. Einer der Tat­ver­däch­ti­gen sitzt nun auf Antrag der Staats­an­walt­schaft Schwein­furt in Untersuchungshaft.

In der Nacht von Diens­tag auf Mitt­woch ver­schaff­ten sich Unbe­kann­te gewalt­sam Zugang zu einem Café in der Frau­en­stra­ße in Bam­berg und stah­len meh­re­re Mobil­te­le­fo­ne, ein Tablet sowie rund 200 Euro Bar­geld. Eine Ortung der Tele­fo­ne durch die Eigen­tü­mer führ­te die Ermitt­ler gera­de­wegs zu drei Tat­ver­däch­ti­gen im Alter von 16, 17 und 18 Jah­ren. Eine Woh­nungs­durch­su­chung bei der Jugend­li­chen aus Bam­berg, in der sich zu die­sem Zeit­punkt auch die bei­den jun­gen Män­ner aus Schwein­furt befan­den, för­der­te einen Teil des Die­bes­gu­tes aus dem Ein­bruch sowie wei­te­re Mobil­te­le­fo­ne zuta­ge. Ein Abgleich im poli­zei­li­chen Daten­be­stand ergab, dass min­de­stens ein wei­te­res Mobil­te­le­fon aus einem ande­ren Dieb­stahl stammt. Die Beam­ten stell­ten die Beu­te sicher und nah­men die Tat­ver­däch­ti­gen vor­läu­fig fest.

Der 18-Jäh­ri­ge steht dar­über hin­aus im Ver­dacht, an einem Auto­dieb­stahl in Schwein­furt betei­ligt gewe­sen zu sein. Dass der Eigen­tü­mer sei­nen Wagen am 15. Juni als gestoh­len gemel­det hat­te, stell­ten Kräf­te der Ver­kehrs­po­li­zei Bay­reuth am ver­gan­ge­nen Sams­tag­abend bei einer Ver­kehrs­kon­trol­le fest (wir berich­te­ten). Eine even­tu­el­le Tat­be­tei­li­gung des 18-Jäh­ri­gen, der sich als Mit­fah­rer in dem Auto befand, ist Gegen­stand der der­zei­ti­gen Ermittlungen.

Am Don­ners­tag wur­den die 16 und 18 Jah­re jun­gen Män­ner einem Ermitt­lungs­rich­ter in Schwein­furt vor­ge­führt. Die­ser erließ auf Antrag der Staats­an­walt­schaft Schwein­furt Unter­su­chungs­haft­be­fehl gegen bei­de Tat­ver­däch­ti­ge. Der Haft­be­fehl gegen den 16-Jäh­ri­gen wur­de gegen Auf­la­gen außer Voll­zug gesetzt. Der 18-Jäh­ri­ge befin­det sich mitt­ler­wei­le in einer Justiz­voll­zugs­an­stalt. Die 17-jäh­ri­ge Bam­ber­ge­rin muss sich nun wegen des Ein­bruchs straf­recht­lich verantworten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.