Stadt Bay­reuth: Trau­ter­mi­ne in Schloss Colmdorf?

Der Haupt- und Finanz­aus­schuss des Stadt­rats befasst sich in sei­ner Sit­zung am Mitt­woch 22. Juni, um 16 Uhr, im Gro­ßen Sit­zungs­aal des Neu­en Rat­hau­ses, Luit­pold­platz 13, mit einer Erwei­te­rung der exter­nen Trau­or­te des Stan­des­am­tes. Kon­kret sol­len künf­tig der Roko­ko­saal und die Säu­len­hal­le im Schloss Colm­dorf für ein­zel­ne Sams­tags­trau­un­gen genutzt wer­den. Bis­lang bie­tet die Stadt im Histo­ri­schen Sit­zungs­saal des Alten Rat­hau­ses und im Son­nen­tem­pel der Ere­mi­ta­ge ins­ge­samt 32 Trau­ter­mi­ne im Jahr außer­halb der Geschäfts­räu­me des Stan­des­am­tes im Neu­en Rat­haus an. So der Aus­schuss hier­für grü­nes Licht gibt, könn­te die­ses Ange­bot ab dem kom­men­den Jahr um Trau­ter­mi­ne im histo­risch ein­zig­ar­ti­gen Schloss Colm­dorf ergänzt wer­den. Eben­falls auf der Tages­ord­nung steht eine Kor­rek­tur der Neu­fas­sung der Gebüh­ren­sat­zung der städ­ti­schen Musikschule.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.