Bür­ger­ver­samm­lung in Boben­grün – Bad Ste­ben inve­stiert kräf­tig in die eige­ne Infrastruktur

Grafik: Neugestaltung Bereich Pfaffensteig 1/3 – Zeitel: Multifunktionsfläche, 9 PKW-Stellplätze und E-Ladesäule. Copyright: Markt Bad Steben

Rund drei­ßig inter­es­sier­te Bür­ge­rin­nen und Bür­ger aus Boben­grün waren zur Bür­ger­ver­samm­lung in ATS Sport­heim gekom­men um sich über die Ent­wick­lun­gen in der Markt­ge­mein­de Bad Ste­ben in den letz­ten bei­den Jah­ren zu infor­mie­ren. In sei­nen all­ge­mei­nen Aus­füh­run­gen infor­mier­te Bür­ger­mei­ster Bert Horn zunächst über die Bevöl­ke­rungs­ent­wick­lung sowie Gäste- und Über­nach­tungs­zah­len. Ins­ge­samt ist die Ein­woh­ner­zahl der Gemein­de in den letz­ten Jah­ren kon­stant geblie­ben; im Orts­teil Boben­grün sei­en der­zeit 472 Per­so­nen ansässig.

In sei­nem Vor­trag ging der Bür­ger­mei­ster vor allem auf wich­ti­ge Inve­sti­tio­nen des Mark­tes Bad Ste­ben ein. So habe man nahe­zu eine Mil­li­on Euro in die Sanie­rung der Was­ser­auf­be­rei­tungs­an­la­ge Krö­ten­müh­le inve­stiert und gemein­sam mit dem Abwas­ser­ver­band Sel­bitz­tal wur­de ein 1.400 Kubik­me­ter fas­sen­des Regen­über­lauf­becken auf dem Grund­stück der alten Klär­an­la­ge Bad Ste­ben errich­tet; die Kosten hier­für belie­fen sich auf 1,2 Mil­lio­nen Euro. Die im Früh­jahr 2020 fer­tig­ge­stell­te Luit­pold­stra­ße, ein neu­es Schmuck­stück im Orts­kern, schla­ge mit etwa 1,4 Mil­lio­nen Euro zu Buche und das Pro­jekt „Pfaf­fen­steig 1/3 – Zei­tel“ sei mit Kosten von etwa 600.000 Euro veranschlagt.

Auch in die Feu­er­weh­ren wur­de mit dem neu­en Fahr­zeug in Ober­st­e­ben sowie der im Sep­tem­ber in Dienst gestell­ten Dreh­lei­ter noch­mals kräf­tig inve­stiert. Obwohl man bis­her erheb­li­che Sum­men in die kom­mu­na­le Infra­struk­tur inve­stiert habe ste­he der Gemein­de mit der Dorf­er­neue­rung in Carls­grün und der Sanie­rung der gesam­ten Bach­wie­sen­stra­ße in Ober­st­e­ben noch ein Kraft­akt bevor, da hier auch Was­ser- und Abwas­ser­lei­tun­gen weit­ge­hend erneu­ert wer­den müss­ten. Als wei­te­re Pro­jek­te nann­te Horn die Erschlie­ßung des Bau­ge­bie­tes an der Berg­stra­ße, die Neu­ge­stal­tung eines Grund­stückes am Steben­bach sowie den für Juli erwar­te­ten Start des vom Land­kreis Hof orga­ni­sier­ten „Hofer Landbus“.

Posi­tiv bewer­te­te es Horn, dass in die­sem Jahr die Ver­an­stal­tun­gen der Kom­mu­ne und der Ver­ei­ne weit­ge­hend nor­mal durch­ge­führt wer­den kön­nen; so sei die Mai­kirch­weih ein vol­ler Erfolg gewe­sen. Er freue sich auf das hei­mat- und Wie­sen­fest vom 24. – 27. Juni 2022, das Kur­park­fest im Juli und natür­lich wie­der auf den Bad Stebe­ner Kino­som­mer im August 2022.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.