Stei­ger­wald: Traut ihr euch? Hei­ra­ten auf dem Baumwipfelpfad

"Ja" in den Baumwipfeln. Heiratsidee Baumwipfelpfad Steigerwald. Foto: Privat
"Ja" in den Baumwipfeln. Heiratsidee Baumwipfelpfad Steigerwald. Foto: Privat

Ebrach – Die Liste der belieb­te­sten Hoch­zeits­lo­ca­ti­ons wird bis­lang ange­führt von Bur­gen und Schlös­sern, Meer und wei­ßem Sand­strand. Künf­tig sorgt auch der Baum­wip­fel­pfad Stei­ger­wald in Ebrach für unver­gess­li­che Hoch­zeits­mo­men­te in luf­ti­ger Höhe. Als offi­zi­ell gewid­me­ter Trau­ort bie­tet der Baum­wip­fel­pfad damit ab dem sieb­ten Jahr nach sei­ner Eröff­nung ein wei­te­res High­light für sei­ne Besu­che­rin­nen und Besu­cher: An aus­ge­wähl­ten und vor­ab mit dem Stan­des­amt in Ebrach fest­ge­leg­ten Ter­mi­nen kön­nen Hei­rats­wil­li­ge sich auf dem Pfad das Ja-Wort geben – Zusatz­lei­stun­gen wie Sekt­emp­fang und Cate­ring sind optio­nal über die Gastro­no­mie am Baum­wip­fel­pfad buchbar.

Der Baum­wip­fel­pfad hat Eini­ges zu bie­ten: Vom Pfa­d­er­leb­nis an sich, über The­men­füh­run­gen, Yoga auf dem Turm, Fami­li­en­ver­an­stal­tun­gen, Regio­nal­märk­te bis hin zu Geburts­tags­par­tys für Kin­der, wächst das Ange­bot rund um den Pfad ste­tig an.

Baum­wip­fel­pfad ist offi­zi­ell gewid­me­ter Trauort

Zur Mit­te des Jah­res 2022 war­tet das belieb­te Aus­flugs­ziel in Ebrach nun mit einem wei­te­ren High­light für unver­gess­li­che Momen­te auf: Hei­ra­ten auf dem Baum­wip­fel­pfad. „Wir freu­en uns, dass wir seit Juni 2022 als offi­zi­el­ler Ort für stan­des­amt­li­che Trau­un­gen ein­ge­tra­gen sind. Der Baum­wip­fel­pfad an sich schafft schon vie­le unver­gess­li­che Momen­te, aber was kann noch unver­ges­se­ner sein als die eige­ne Hei­rat auf unse­rem Pfad?“ freut sich San­dra Fischer, Lei­te­rin des Baum­wip­fel­pfads in Ebrach. An jähr­lich eini­gen weni­gen mit dem Stan­des­amt in Ebrach fest­ge­leg­ten Ter­mi­nen kön­nen Hei­rats­wil­li­ge sich auf dem Baum­wip­fel­pfad das Ja-Wort in luf­ti­ger Höhe geben. Erst­mals wird dies für Kurz­ent­schlos­se­ne bereits im Som­mer 2022 mög­lich sein. Die Trau­ung fin­det auf der unte­ren Turm­platt­form im Schut­ze der aus­la­den­den Kro­ne der ehr­wür­di­gen Turm­bu­che statt. Der 42-Meter hohe Turm bie­tet dabei im Anschluss an die Zere­mo­nie nicht nur eine wun­der­schö­ne Aus­sicht und die per­fek­te Foto­lo­ca­ti­on, son­dern auch genü­gend Platz für jede Men­ge Gäste.

„Gehei­ra­tet wird frei­tags gegen 12 Uhr oder sams­tags gegen 10 Uhr. Der Turm bleibt wäh­rend der Trau­ung für die Öffent­lich­keit gesperrt, bei Bedarf bie­tet unser Gastro­no­mie­be­trieb auch Sekt, Häpp­chen und Co“, so San­dra Fischer über das neue Ange­bot am Pfad. Ja, wir wollen!

Für Inter­es­sier­te gilt, wer zuerst kommt, der hei­ra­tet zuerst – das heißt, schnell sein lohnt sich. Um eines der glück­li­chen Paa­re zu sein, die sich auf dem Baum­wip­fel­pfad Stei­ger­wald trau­en dür­fen, kön­nen Braut­paa­re sich tele­fo­nisch über das Info­te­le­fon des Baum­wip­fel­pfads oder direkt über das Stan­des­amt Ebrach zu den kon­kre­ten Ter­mi­nen, Prei­sen, Zusatz­lei­stun­gen und wei­te­ren Rah­men­be­din­gun­gen infor­mie­ren und anmelden.

• Stan­des­amt Ebrach: Ansprech­part­ne­rin Eva Götz, Rat­haus­platz 2, 96157
Ebrach, 09553/922018
• Baum­wip­fel­pfad Info­te­le­fon: 09553/98980102
Baum­wip­fel­pfad Steigerwald

Der 1.150 Meter lan­ge Holz­steg, der sich lang­sam durch alle Eta­gen des Wal­des schlän­gelt und in einem 42 Meter hohen Aus­sichts­sturm gip­felt, eröff­net nicht nur optisch völ­lig neue Per­spek­ti­ven auf den Wald und sei­ne Bewoh­ner. Gänz­lich aus hei­mi­schen Höl­zern bestehend und roll­stuhl­ge­recht aus­ge­baut, erwei­tert der Pfad den Blick­win­kel auch durch eine Viel­zahl von span­nend auf­be­rei­te­ten Infor­ma­tio­nen rund um den Wald und sei­ne nach­hal­ti­ge Nut­zung durch Forst­wirt­schaft und Jagd.

Ein­lass täg­lich: 09:00 bis 17:00 Uhr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.