Marc-Uwe Kling prä­sen­tiert die „Kän­gu­ru-Comics“ am 18. Juni 2022 in der Hein­rich-Lades-Hal­le in Erlangen

Die Kän­gu­ru-Comics mit Marc-Uwe Kling und Bernd Kissel

Gemein­sam mit dem Zeich­ner Bernd Kis­sel führt Marc-Uwe Kling jetzt sei­ne berühmten Kän­gu­ru-Geschich­ten als Comic­strip fort. Seit Novem­ber 2020 erschei­nen (fast) täg­lich neue Strips auf ZEIT Online, unter der Woche in Schwarz-Weiß, am Wochen­en­de in Far­be. Der Sam­mel­band Also ich könn­te das bes­ser – Die Kän­gu­ru-Comics umfasst alle Strips vom ersten bis zum letz­ten des Jah­res 2021 und erscheint damit hoch­ak­tu­ell in sei­nen The­men – ob (natür­lich) Coro­na, die Bun­des­tags­wahl oder der Wett­streit zwi­schen Elon Musk und Jeff Bezos um die Erobe­rung der Raum­fahrt. Für alle Fans des Kän­gu­rus ein abso­lu­tes Muss! Marc-Uwe Kling stellt die Kän­gu­ru-Comics im Gespräch mit Bernd Kis­sel und in einer audio­vi­su­el­len Lesung vor. Dazu wird live gezeichnet.

Marc-Uwe Kling ist Autor der absurd erfolg­rei­chen Kän­gu­ru-Tetra­lo­gie. Sein Roman­de­büt Qua­li­ty­Land und des­sen Fort­set­zung Qua­li­ty­Land 2.0 waren Best­sel­ler und wur­den in zahl­rei­che Spra­chen über­setzt. Manch­mal schreibt er auch Kin­der­bü­cher über Das NEIN­horn oder die Fami­lie der Oma, die das Inter­net kaputt gemacht hat. Das Kän­gu­ru hat außer­dem einen täg­li­chen Comic-Strip auf ZEIT Online. Und Marc-Uwe hat nun auch noch Regie geführt, soweit ihn das Kän­gu­ru gelas­sen hat. Die Kän­gu­ru-Ver­schwö­rung kommt im August 2022 ins Kino.

Bernd Kis­sel hat­te erb­lich bedingt zwei Berufs­mög­lich­kei­ten: Metz­ger oder Flei­sche­rei­fach­ver­käu­fer. Er ent­schied sich schließ­lich für den Trick­film und ent­warf knapp acht Jah­re lang Hin­ter­grün­de für Ani­ma­ti­ons­se­ri­en im luxem­bur­gi­schen Stu­dio 352. Da er auch mal Leu­te, Mon­ster und ande­re Figu­ren zeich­nen woll­te, star­te­te er ab 2007 eine Kar­rie­re als Comic­zeich­ner. Die Saar­Le­gen­den und das Saar­land­Al­bum, die zunächst in der Saar­brücker Zei­tung ver­öf­fent­licht wur­den, ebne­ten den Weg für die Carl­sen-Titel Münch­hau­sen – Die Wahr­heit übers Lügen (2016) in Zusam­men­ar­beit mit dem Comic­au­tor und ‑zeich­ner Flix und Frei­staat Fla­schen­hals (2019) mit Dreh­buch­au­tor Mar­co Wiersch. Im Som­mer 2020 klopf­te dann das Kän­gu­ru an Kis­sels Tür, um gemein­sam mit WG-Mit­be­woh­ner Marc-Uwe sechs­mal pro Woche Die Kän­gu­ru-Comics für ZEIT Online zu gestalten.

Sams­tag, 18.06.2022 /// Lesung /// Heinrich-Lades-Halle
Ein­lass: 19:00 Uhr /// Beginn: 20:00 Uhr
Vor­ver­kauf: Kate­go­rie 1: 31,80 Euro, Kate­go­rie 2: 26,30 Euro / Kat. 1 erm.: 26,30 Euro, Kat. 2 erm.: 20,80 €

Ticket­link: https://e‑werk.reservix.de/p/reservix/event/1915893

Wei­te­re Informationen:
Web­site, Face­book, Insta­gram, Twit­ter.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.