Poli­zei­be­richt Land­kreis ERH vom 16.06.2022

Symbolbild Polizei

Poli­zei­in­spek­ti­on Erlangen-Stadt

Aus­ein­an­der­set­zung an Diskothek

In den frü­hen Mor­gen­stun­den des 16.06.2022 wur­de bei einer Dis­ko­thek in der Erlan­ger Innen­stadt eine Schlä­ge­rei mit unbe­kann­ten Betei­lig­ten mitgeteilt.

Vor Ort stell­te sich her­aus, dass es zuvor im Innen­raum der Dis­ko­thek zu einem Vor­fall kam, bei dem ein 28 Jah­re alter Mann im Begriff war, mit einer Glas­fla­sche zum Schlag oder Wurf aus­zu­ho­len. Dies wur­de zei­tig von Sicher­heits­dienst-Mit­ar­bei­tern unter­bun­den, sodass hier­aus nie­mand ver­letzt wurde.

Es ent­wickel­te sich, nach­dem der Mann aus der Dis­ko­thek ver­bracht war, jedoch zwi­schen ihm und den Sicher­heits­dienst­mit­ar­bei­tern eben­so eine kör­per­li­che Aus­ein­an­der­set­zung, im Zuge derer der Mann, wohl durch Schlä­ge und Trit­te, der­art ver­letzt wur­de, dass er zur wei­te­ren Ver­sor­gung und Unter­su­chung in eine Kli­nik ver­bracht wurde.

Der Mann erlitt meh­re­re blu­ten­de Wun­den im Gesicht, sowie einen Spalt­riss der Zunge.

Die 39 und 24 Jah­re alten Mit­ar­bei­ter eines Sicher­heits­dien­stes blie­ben augen­schein­lich unverletzt.

Auf­grund der vor­an­ge­gan­ge­nen Tät­lich­keit durch den 28-Jäh­ri­gen wur­de eine Blut­ent­nah­me zur Fest­stel­lung der Alko­ho­li­sie­rung durch­ge­führt. Sei­ne Kon­tra­hen­ten waren nicht alkoholisiert.

Alle Betei­lig­te erwar­tet jeweils ein Ermitt­lungs­ver­fah­ren wegen Gefähr­li­cher Kör­per­ver­let­zung bzw. Ver­suchs hierzu.

Poli­zei­in­spek­ti­on Erlan­gen-Land und VPI Erlangen

- Fehl­an­zei­ge -

Poli­zei­in­spek­ti­on Herzogenaurach

Sach­be­schä­di­gung durch Graffiti

Wei­sen­dorf – Im Zeit­raum vom 13.06.2022, 16.00 Uhr bis 14.06.2022, 09.00 Uhr wur­den von einem unbe­kann­ten Täter an der Ska­ter­an­la­ge in der Ger­bers­lei­te Graf­fi­ti gesprüht. Es han­del­te sich um die Schrift­zü­ge „Nazis raus“ und „ACAB“ in roter und blau­er Far­be. Es ent­stand Sach­scha­den in Höhe von min­de­stens 500 Euro. Zeu­gen wer­den gebe­ten, sich mit der PI Her­zo­gen­au­rach unter der Ruf­num­mer 09132/78090 in Ver­bin­dung zu setzen.

Unfall­flucht

Her­zo­gen­au­rach – Am 15.06.2022, zwi­schen 12.00 und 19.00 Uhr, wur­de in der Gustav-Stre­se­mann-Stra­ße die Mau­er einer Gara­ge von einem unbe­kann­ten Ver­kehrs­teil­neh­mer ange­fah­ren und beschä­digt. Es ent­stand ein Scha­den in Höhe von ca. 1000 Euro. Zeu­gen des Ver­kehrs­un­falls wer­den gebe­ten die Poli­zei Her­zo­gen­au­rach (09132/78090) zu kontaktieren.

Poli­zei­in­spek­ti­on Höchstadt a.d.Aisch

Unfall­flucht im Bech­ho­fe­ner Weg

Höchstadt a. d. Aisch – Ein 31 jäh­ri­ger park­te sei­nen Pkw der Mar­ke BMW im Bech­ho­fe­ner Weg in Höchstadt a. d. Aisch am Stra­ßen­rand. In der Zeit von 14.06.2022, 21:00 Uhr, – 15.06.2022, 07:30 Uhr, tou­chier­te ein bis­lang Unbe­kann­ter den gepark­ten Pkw im Bereich der lin­ken vor­de­ren Fahr­zeug­sei­te, wodurch Sach­scha­den in Höhe von ca. 8000.- Euro ent­stand. Der Unfall­ver­ur­sa­cher ent­fern­te sich vom Unfall­ort, ohne den Fahr­zeug­hal­ter oder die Poli­zei über den ent­stan­de­nen Scha­den zu infor­mie­ren. Des­halb ermit­telt nun die Poli­zei Höchstadt wegen des uner­laub­ten Ent­fer­nens vom Unfall­ort. Zeu­gen wer­den gebe­ten sich mit der Poli­zei unter der 09195/63940 in Ver­bin­dung zu setzen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.