Neu­wah­len beim Schüt­zen­ver­ein Ein­tracht Eggolsheim

Neuwahlen beim Schützenverein Eintracht Eggolsheim 2022
Von links nach rechts: Thomas Kohlmann, Michael Schumacher, Maximilian Stähr, Frank Grasser, Wilfried Hanisch, Daniela Schwarzmann, Florian Herbst, Stefan Hartmann. Foto: Privat

Schüt­zen­ver­ein Ein­tracht Eggolsheim

Ende einer Ära – Neu­wah­len der Vorstandschaft

Am Sams­tag den 21.05.2022 hielt der Schüt­zen­ver­ein Ein­tracht Eggols­heim sei­ne ordent­li­che Gene­ral­ver­samm­lung mit den ver­scho­be­nen Neu­wah­len aus dem Vor­jahr ab. Der 1. Vor­stand Jür­gen Schwarz­mann konn­te 28 Mit­glie­der zur ersten offi­zi­el­len Ver­an­stal­tung seit Coro­na begrüßen.

Mit dem Toten­ge­den­ken an die seit der letz­ten (vir­tu­el­len) Gene­ral­ver­samm­lung ver­stor­be­nen Mit­glie­der (Kurt Kell­ner, Karl-Heinz Zink und Josef Amon), als ersten Tages­ord­nungs­punkt nahm die Ver­an­stal­tung ihren Lauf auf.

Schon im zwei­ten Tages­ord­nungs­punkt ging es ans Ein­ge­mach­te. Vor dem Hin­ter­grund eine neue Vor­stand­schaft zu bil­den hat­ten die Eggols­hei­mer Schüt­zen Pro­ble­me alle in der Sat­zung ver­an­ker­ten Posten zu beset­zen. Somit hat­te man sich in vie­len pri­va­ten Gesprä­chen sowie Aus­schuss­sit­zun­gen drauf geei­nigt die Posten des 3. Schüt­zen­mei­sters sowie des 2. Kas­siers zu strei­chen. Die­se Ände­run­gen wur­den ein­stim­mig per Hand­zei­chen angenommen.

Es folg­te der Rechen­schafts­be­richt des ersten Vor­stands, der sich sicht­lich erfreut dar­über zeig­te, dass es mit dem Schüt­zen­le­ben end­lich wie­der auf­wärts geht. Coro­na hat­te doch sei­ne Spu­ren hin­ter­las­sen und eini­ge wich­ti­ge Ter­mi­ne muss­ten abge­sagt wer­den. Somit gab es kei­ne Neu­wah­len in 2021. Statt­des­sen hat sich die gesam­te Vor­stand­schaft ein­stim­mig bereit erklärt, den Ver­ein ein wei­te­res Jahr zu lei­ten. Eben­so fand das auf das Jahr 2021 ver­scho­be­ne Jubi­lä­ums­bür­ger­schie­ßen aus dem Jubel­jahr des 125-jäh­ri­gen Bestehens nicht statt. Für den neu­en Anlauf wer­den hier Ter­mi­ne im Sep­tem­ber 2022 ins Auge gefasst. Im Anschluss dar­an fin­det die Preis­ver­lei­hung des Bür­ger­schie­ßen zum 125-jäh­ri­gen Jubi­lä­um mit Musik von der Band „Cräcker-Light“ (bekannt von Auf­trit­ten auf dem Eggols­hei­mer Kel­ler und diver­sen Ver­an­stal­tun­gen in der Gemein­de) statt. Durch eine akti­ve Jugend­ar­beit konn­te man alle Jung­schüt­zen auch über die Virus­zeit im Ver­ein halten.

Neuwahlen beim Schützenverein Eintracht Eggolsheim 2022

Von links nach rechts: Ste­fan Hart­mann, Roland Stähr, Jür­gen Schwarz­mann, Tho­mas Kügel. Foto: Privat

Nun folg­te der emo­tio­nal­ste Teil des Rechen­schafts­be­richts des 1. Vor­stan­des. Vie­le Mit­glie­der haben sich die­sen Tag bestimmt nicht her­bei­ge­sehnt. Nach fast 40 Jah­ren in der Vor­stand­schaft, erst als Bei­sit­zer, dann Schrift­füh­rer und drei Jah­re als 2. Vor­stand stand Jür­gen Schwarz­mann nicht mehr zu Wahl bereit.

Es folg­te ein emo­tio­na­ler Abriss über die letz­ten 31 Jah­re in denen Jür­gen Schwarz­mann sei­ne Ein­tracht als 1. Vor­stand gelenkt und geprägt hat­te. Als High­light zäh­len sicher­lich die Fei­er zum 100-jäh­ri­gen Bestehen in der alten Turn­hal­le, die zum Ber­sten gefüllt war, die Ein­füh­rung des Bür­ger­schie­ßens (nach einer Idee des 2. Vor­stands Roland Stähr), sowie der Bau des neu­en Schüt­zen­heims. Zahl­rei­che sport­li­che Erfol­ge sowie unver­gess­li­che Erin­ne­run­gen die sich in mehr als drei Jahr­zehn­ten ange­sam­melt haben. Dies war natür­lich nur mög­lich, weil es einen har­ten Kern gab, der ohne Pro­ble­me immer zusam­men hielt. Neben sei­ner Fami­lie (Mari­on, Danie­la, Alex­an­der), wel­che trotz­dem immer an erster Stel­le stand, sind hier natür­lich Roland Stähr als 2. Vor­stand sowie Tho­mas Kügel als 3. Schüt­zen­mei­ster gemeint. Außer­dem funk­tio­niert ein sport­li­cher Ver­ein nicht ohne sei­nen Sport­lei­tern, vor allem Ehren­schüt­zen­mei­ster Andre­as Rickert sowie der aktu­el­le 1. Schüt­zen­mei­ster Ste­fan Hart­mann. Roland Stähr sowie Tho­mas Kügel tre­ten bei­de eben­falls nach je über 30 Jah­ren nicht mehr zur Wahl an. Alle drei vom „har­ten Kern“ haben den Namen des Schüt­zen­ver­eins „Ein­tracht“ gelebt und stehts in Ehren gehal­ten. Ihnen gilt der größt­mög­li­che Dank und Aner­ken­nung für ihre Mühen und Leistungen.

Mit ein paar Gedan­ken und Emp­feh­lun­gen für die neue Vor­stand­schaft schloss Jür­gen Schwarz­mann sei­nen Rechenschaftsbericht.

Anschlie­ßend wur­de das Jah­res­pro­to­koll in gekürz­ter Form ver­le­sen, ehe der Sport­be­richt durch den 1. Schüt­zen­mei­ster Ste­fan Hart­mann sowie der Kas­sen­be­richt durch Kas­sier Frank Gra­sser vor­ge­tra­gen wur­den. Der Ver­ein steht auf guten Füßen und kann dar­auf die wei­te­re Zukunft aufbauen.

Nach Ent­la­stung des Kas­siers durch die Kas­sen­prü­fer sowie nach der Ent­la­stung der Vor­stand­schaft wur­de ein Wahl­aus­schuss gebil­det und die Neu­wah­len abgehalten.

Die neue ver­jüng­te Vor­stand­schaft setzt sich wie folgt zusam­men: 1. Vor­stand Ste­fan Hart­mann, 2. Vor­stand Danie­la Schwarz­mann, Kas­sier Frank Gra­sser, Schrift­füh­rer Andre­as Schlei­fer, 1. Schüt­zen­mei­ster Tho­mas Kohl­mann, 2. Schüt­zen­mei­ster Flo­ri­an Herbst, 1. Bei­sit­zer Maxi­mi­li­an Stähr, 2. Bei­sit­zer und Senio­ren­be­auf­trag­ter Wil­fried Hanisch, 3. Bei­sit­zer Micha­el Schu­ma­cher, Jugend­spre­che­rin Han­na Höfer

Im wei­te­ren Ver­lauf rich­te­te der neue 1. Vor­stand Ste­fan Hart­mann sei­ne Gruß­wor­te an die ver­sam­mel­ten Mit­glie­der. Nach zwei Jah­ren reich­li­cher Über­le­gung hat er unwei­ger­lich gro­ße Fuß­stap­fen sei­nes Vor­gän­gers zu fül­len. Gemein­sam mit sei­nem neu­en Team wer­de er die­se Auf­ga­be mei­stern. Den schei­den­den lang­jäh­ri­gen Mit­glie­dern der Vor­stand­schaft wur­de jeweils ein Dan­kes­ge­schenk übergeben.

Zum Abschluss gin­gen die neu­ge­wähl­ten Schüt­zen­mei­ster gleich ihrer Arbeit nach und kür­ten die Ver­eins­mei­ster aus dem Jah­re 2021. Hier konn­ten sich die Schüt­zen Tho­mas Kohl­mann (Luft­ge­wehr Her­ren – 383 Rin­ge), Danie­la Schwarz­mann (Luft­ge­wehr Damen – 336 Rin­ge), Katha­ri­na Schlund (Luft­ge­wehr Jugend – 357 Rin­ge), Wil­fried Hanisch (Luft­ge­wehr Auf­la­ge – 313,3 Rin­ge) und Flo­ri­an Herbst (Luft­pi­sto­le – 362 Rin­ge) den Titel sichern.

Gegen 23:00 Uhr schloss der frisch­ge­wähl­te neue 1. Vor­stand Ste­fan Hart­mann die Ver­samm­lung. Im Anschluss ließ man den Abend in gemüt­li­cher Atmo­sphä­re ausklingen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.