Wun­sie­del: Staats­mi­ni­ster Bern­rei­ter zu Besuch im Landratsamt

Im Bild: Staats­mi­ni­ster Chri­sti­an Bern­rei­ter, Land­rat Peter Berek und den Abge­ord­ne­ten im Baye­ri­schen Land­tag Mar­tin Schöf­fel beim Ein­trag ins Gol­de­ne Buch des Land­krei­ses Wun­sie­del i. Fich­tel­ge­bir­ge. Foto: Land­rats­amt Wunsiedel

Der für Woh­nen, Bau und Ver­kehr im Frei­staat Bay­ern zustän­di­ge Staats­mi­ni­ster Chri­sti­an Bern­rei­ter ist einer Ein­la­dung von Land­rat Peter Berek gefolgt und hat ihn im Land­rats­amt Wun­sie­del i. Fich­tel­ge­bir­ge besucht.

Auf der Agen­da stand ein Arbeits­ge­spräch zum wich­ti­gen The­ma „Flä­chen­ma­nage­ment“. Gemein­sam wur­de erör­tert: Wie kön­nen Flä­chen so gema­nagt wer­den, dass sie für not­wen­di­ge Ent­wick­lun­gen (z. B. Öko­flä­chen, Gewer­be­ge­bie­te) zur Ver­fü­gung ste­hen? Die Idee: Es wird ein inter­kom­mu­na­ler Flä­chen­pool geschaf­fen und die Ver­wen­dung von Flä­chen pro­fes­sio­nell gema­nagt. Im Fokus steht aber der Gedan­ke, Flä­chen erst gar nicht für eine Bebau­ung neu in Anspruch zu neh­men. Die vor­han­de­ne Bau­sub­stanz in den Orts­ker­nen oder inner­ört­li­che Brach­flä­chen müs­sen daher wei­ter ziel­stre­big in Wert gesetzt wer­den. Nur so lässt sich der Drang in die Flä­che verhindern.

Mit dem ÖPNV wur­de ein wei­te­res brand­ak­tu­el­les The­ma auf­ge­grif­fen. Land­rat Peter Berek und sein Team mach­ten deut­lich, dass der Land­kreis Wun­sie­del i. Fich­tel­ge­bir­ge die Mobi­li­täts-Ange­bo­te in den letz­ten Jah­ren suk­zes­si­ve aus­ge­baut hat und dies auch wei­ter­hin tun will. Pro­jek­te wie das 50/50-Taxi für Jugend­li­che, das Fich­tel-Baxi, das ver­gün­stig­te Miet­wa­gen- bzw. Klein­bus­fahr­ten in nahe­zu allen Tei­len des Land­krei­ses Wun­sie­del i. Fich­tel­ge­bir­ge ermög­licht, waren erste Schrit­te dazu. Was soll noch kom­men? Express­bus­se, die von Selb über Markt­red­witz nach Mit­ter­teich und von Markt­red­witz über Wun­sie­del nach Bay­reuth fah­ren. Als Stei­ge­rung zum Fich­tel-Baxi ein On Demand-Ver­kehr, bei dem Fahr­gä­ste an kei­ner­lei Fahr­plä­ne mehr gebun­den sind. Außer­dem ist eine Mobi­li­täts-App in Pla­nung. Und auch die Idee, dass auf der Bahn­strecke Hof­/­Selb-Plöß­ber­g/Asch irgend­wann mal ein was­ser­stoff­be­trie­be­ner Zug fah­ren könn­te, wur­de dem Mini­ster vorgetragen.

Land­rat Peter Berek zeig­te sich erfreut, dass Staats­mi­ni­ster Chri­sti­an Bern­rei­ter sich von eini­gen wich­ti­gen Her­aus­for­de­run­gen im Land­kreis Wun­sie­del i. Fich­tel­ge­bir­ge vor Ort ein Bild mach­te und bedank­te sich sehr herz­lich für das offe­ne Ohr des Ministers.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.