Bay­reu­ther Work­shop: War­um Selbst­lie­be nichts mit Ego­is­mus zu tun hat

logo vhs bayreuth

In einem Work­shop der Volks­hoch­schu­le Bay­reuth am Don­ners­tag, 23. Juni, geht die Trai­ne­rin Son­ja Corin­na Sten­zel der Fra­ge nach, war­um vie­le Men­schen bei dem Wort Selbst­lie­be zunächst an Ego­is­mus den­ken. Oft wird Selbst­lie­be mit der Selbst­ver­liebt­heit ver­wech­selt. Doch wah­re Selbst­lie­be hat nichts mit Ego­is­mus zu tun. Denn sich selbst zu lie­ben bedeu­tet, sich mit all sei­nen Feh­lern, Eigen­hei­ten, Schwä­chen, Stär­ken und Talen­ten lie­be­voll anzu­neh­men und somit auch ande­ren Men­schen lie­be­voll und groß­zü­gig begeg­nen zu kön­nen. Nur wer sich selbst liebt, kann auch ande­re lie­ben. Nur wer sich selbst Gutes tut, kann auch ande­ren gut­tun. Der Work­shop lebt von ein­füh­ren­den Impuls­vor­trä­gen, Ein­zel­übun­gen im Stil­len und dem ver­trau­ens­vol­len Aus­tausch. Die Teilnehmer/​innen sol­len sich dar­an erin­nern, wer sie sind, was sie ein­zig­ar­tig und lie­bens­wert macht und was sie sich in ihrem All­tag selbst Gutes tun können.

Um ver­bind­li­che Anmel­dung bis 16. Juni wird gebe­ten. Mehr Infos unter www​.vhs​-bay​reuth​.de oder Tele­fon 0921 50703840.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.