Poli­zei­be­richt Hoch­fran­ken vom 10.06.2022

Symbolbild Polizei

Poli­zei­in­spek­ti­on Coburg

Kri­po Coburg sucht Zeu­gen einer Aus­ein­an­der­set­zung beim Cobur­ger Convent

COBURG. Im Rah­men des dies­jäh­ri­gen Cobur­ger Con­vents kam es am Markt­platz am spä­ten Mon­tag­abend zu einer Aus­ein­an­der­set­zung zwi­schen zwei Män­nern. Nach Sich­tung von Video­auf­zeich­nun­gen sucht die Kri­mi­nal­po­li­zei Coburg nun nach zwei Frau­en, deren Aus­sa­gen für das Straf­ver­fah­ren von Bedeu­tung sein könnten.

Gegen 23.30 Uhr ent­brann­te zwi­schen einem 34-Jäh­ri­gem und einem 76 Jah­re altem Mann vor dem Cobur­ger Stadt­haus, im Bereich Marktplatz/​Spitalgasse, ein Streit. In des­sen Ver­lauf soll der 76-Jäh­ri­ge den jün­ge­ren Mann geschubst haben, der wie­der­um mit Belei­di­gun­gen konterte.

Die Kri­mi­nal­po­li­zei Coburg führt der­zeit die Ermitt­lun­gen wegen des Ver­dachts der Nöti­gung und der Belei­di­gung und sucht nach zwei Frau­en, die sich zu besag­ter Zeit im direk­ten Umfeld auf­hiel­ten und den Streit beob­ach­tet haben müss­ten. Sie sind geschätzt zwi­schen 55 und 60 Jah­re alt.

Die bei­den Frau­en, bezie­hungs­wei­se wei­te­re Zeu­gen der Strei­tig­keit, wer­den gebe­ten, sich unter der Tel.-Nr. 09561/645–0 bei der Kri­po Coburg zu melden.

Unbe­kann­te ent­wen­den Han­dy und Geld­bör­se aus Fahrzeug

COBURG. Für 30 Minu­ten stell­te ein 63-jäh­ri­ger Cobur­ger am Mitt­woch­mit­tag sei­nen VW in der Lau­te­rer Stra­ße unver­schlos­sen ab. In die­ser Zeit ent­wen­de­te ein Unbe­kann­ter ein Mobil­te­le­fon sowie eine Geld­bör­se aus dem Fahrzeug.

In der Zeit von 12 Uhr bis 12:30 Uhr park­te der Cobur­ger sein Fahr­zeug vor des­sen Woh­nung und ließ es im unver­schlos­se­nen Zustand dort ste­hen. Die kur­ze Zeit­span­ne nutz­te ein bis­lang unbe­kann­ter Dieb, öff­ne­te die Fahr­zeug­tür und ent­wen­de­te ein auf dem Bei­fah­rer­sitz lie­gen­des Han­dy sowie den Geld­beu­tel des 63-Jäh­ri­gen. Im Geld­beu­tel befan­den sich neben 150 Euro Bar­geld und Zahl­kar­ten auch noch der Aus­weis und der Führ­schein des Geschä­dig­ten. Der unbe­kann­te Geld­bör­sen­dieb nutz­te noch am sel­ben Tag die im Geld­beu­tel befind­li­che Kre­dit­kar­te des Man­nes und zahl­te an meh­re­ren Stel­len Beträ­ge im Gesamt­wert von mehr als 100 Euro. Den Ver­mö­gens­scha­den bezif­fert der Geschä­dig­te auf min­de­stens 250 Euro. Die Cobur­ger Poli­zei ermit­telt gegen Unbe­kannt wegen Dieb­stahls sowie Computerbetrug.

Unbe­kann­te bre­chen Alt­klei­der­con­tai­ner auf

EBERS­DORF B. COBURG, LKR. COBURG. Einen voll­ende­ten und einen ver­such­ten Ein­bruch in einen Alt­klei­der­con­tai­ner nah­men Cobur­ger Poli­zi­sten am Don­ners­tag­abend in Ebers­dorf bei Coburg auf.

Im Zeit­raum von Mitt­woch 17 Uhr bis Don­ners­tag 15 Uhr ent­fern­ten bis­lang Unbe­kann­te das Schloss von einem der Alt­klei­der­con­tai­ner, öff­ne­ten die Türe und ent­wen­de­ten teil­wei­se den Inhalt. Beim Ver­such den zwei­ten Alt­klei­der­con­tai­ner zu öff­nen, schei­ter­ten die Auf­bre­cher. Der Ent­wen­dungs­scha­den liegt nach ersten Erkennt­nis­sen im unte­ren drei­stel­li­gen Bereich. Der Sach­scha­den bei min­de­stens 1.000 Euro. Die Cobur­ger Ein­bruchs­er­mitt­ler führ­ten eine Spu­ren­si­che­rung an den Con­tai­nern durch und ermit­teln wegen eines beson­ders schwe­ren Fall des Diebstahls.

Zeu­gen, die in der Zeit vom Mitt­woch 17 Uhr bis Don­ners­tag 15 Uhr in der Stra­ße „Am Lind­lein“ ver­däch­ti­ge Wahr­neh­mun­gen gemacht haben, wer­den gebe­ten sich unter der Tele­fon­num­mer 09561/645–0 an die Cobur­ger Poli­zei zu wenden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.