Letz­tes Aus­wärts­spiel des HC Erlan­gen hat es in sich

Symbolbild Handball

Es könn­te ange­neh­me­re Auf­ga­ben geben in der Hand­ball-Bun­des­li­ga als die, die vor dem letz­ten Vier-Tage-Block vor dem HC Erlan­gen ste­hen: Am Don­ners­tag, 9. Juni, um 19.05 Uhr war­tet mit GWD Min­den der Tabel­len-16. auf den HCE. „Die kämp­fen mit allem, was sie haben, gegen den Bun­des­li­ga-Abstieg“, sagt Trai­ner und Sport­di­rek­tor Raul Alonso.

Nur vier Tage spä­ter, am Sonn­tag, 12. Juni, 15.30 Uhr in der Are­na Nürn­ber­ger Ver­si­che­rung, kommt dann der der­zeit Tabel­len-17., die HBW Balin­gen-Weil­stet­ten zum Show­down zur „Red Par­ty“ zum letz­ten HC-Heim­spiel nach Nürn­berg. „Wir wer­den noch zwei Mal hart gefor­dert sein“, weiß Alon­so und freut sich genau auf die­se Her­aus­for­de­rung: „So wird uns noch ein­mal alles abver­langt. Wir wer­den uns nicht zurück­leh­nen und die Sai­son gemüt­lich aus­klin­gen las­sen – wir wer­den mit har­ten Prü­fun­gen in die wett­kampf­freie Peri­ode gehen. Das ist etwas Gutes.“

Es sind genau die­se bei­den Geg­ner, Min­den und Balin­gen, die seit Mona­ten im Fern­du­ell um den 16. Tabel­len­platz kämp­fen. Der­zeit besitzt Min­den einen Punkt Vor­sprung vor dem Tabel­len­vor­letz­ten, die TuS Lüb­becke ist hin­ge­gen abge­schla­gen Schluss­licht. Die Fra­ge ist nun: Wer wird Lüb­becke in Liga 2 beglei­ten, Min­den oder Balin­gen? „Wir fahren
nach Min­den um zu gewin­nen, ganz klar“, sagt Kim Son­ne-Han­sen, Tor­hü­ter des HC Erlan­gen, der selbst von 2015 bis 2019 bei GWD Min­den im Tor stand. „Das wer­de ich aus­blen­den für die­se 60 Minu­ten. Es zählt nur ein Sieg für uns und ich wer­de alles dafür tun, um mei­nen Bei­trag für die Mann­schaft dazu zu lei­sten“, so Sonne-Hansen.

Feh­len wird dem HC Erlan­gen in den letz­ten bei­den Sai­son­spie­len vor der Som­mer­pau­se wei­ter­hin Seba­sti­an Firn­ha­ber (Zehen­ver­let­zung). Fra­ge­zei­chen ste­hen vor der Min­den-Par­tie noch hin­ter Stef­fen Fäth (Mus­kel­pro­ble­me) und Anto­nio Metz­ner (Sprung­ge­lenk). „Wir wis­sen um unse­re Ver­ant­wor­tung, es wer­den zwei sehr emo­tio­na­le Spie­le wer­den. Min­den und Balin­gen wer­den alles rein­schmei­ßen – dar­auf müs­sen wir vor­be­reit sein“, so Raul Alon­so: „Und ich kann ver­spre­chen: Das wer­den wir auch sein.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.