A73, Anschluss­stel­len Mem­mels­dorf und Hirschaid: Beginn der zwei­ten Bau­pha­se der Fahrbahnsanierungsarbeiten

Die im letz­ten Jahr begon­ne­nen Sanie­rungs­ar­bei­ten an der A73 auf dem Strecken­ab­schnitt zwi­schen den Anschluss­stel­len Mem­mels­dorf und Hirschaid gehen am Mon­tag, den 13. Juni 2022, in die zwei­te Bau­pha­se über. Die zwei­te Bau­pha­se zwi­schen den Anschluss­stel­len Mem­mels­dorf und Bam­berg-Süd wird bis vor­aus­sicht­lich Ende Novem­ber 2022 andauern.

Die Sanie­rungs­ar­bei­ten umfas­sen unter ande­rem die Erneue­rung der obe­ren Deck­schich­ten bei­der Fahr­bah­nen und die Erneue­rung der Fahr­zeug­rück­hal­te­sy­ste­me im Mit­tel­strei­fen. Die Erneue­rungs- bzw.

Sanie­rungs­ar­bei­ten sind an dem ins­ge­samt rund 10 km lan­gen Auto­bahn­ab­schnitt, der Ende der acht­zi­ger Jah­re fer­tig­ge­stellt wur­de, drin­gend notwendig.

Die zwei­te Bau­pha­se erstreckt sich auf einer Län­ge von 4 km zwi­schen den Anschluss­stel­len Mem­mels­dorf und Bam­berg-Süd. Die Arbei­ten wer­den ana­log zur ersten Bau­pha­se jeweils halb­sei­tig auf bei­den Fahr­bah­nen in vier Arbeits­pha­sen durch­ge­führt. Die Arbei­ten begin­nen am Mon­tag, den 13. Juni 2022, mit der Ein­rich­tung der Ver­kehrs­füh­rung auf bei­den Richtungsfahrbahnen.

Die Ver­kehrs­füh­rung wird durch­ge­hend mit jeweils zwei Fahr­spu­ren in bei­de Fahrt­rich­tun­gen auf­recht­erhal­ten. Die in dem Bau­be­reich lie­gen­den Anschluss­stel­len wer­den grund­sätz­lich geöff­net blei­ben und nur für kur­ze Zeit wäh­rend der Fräs- und Asphal­tie­rungs­ar­bei­ten sowie bei Umbau­ten der Ver­kehrs­füh­rung in deren unmit­tel­ba­rem Bereich gesperrt.

Für auf­tre­ten­de Ver­kehrs­be­hin­de­run­gen bit­tet die Auto­bahn GmbH des Bun­des alle betrof­fe­nen Ver­kehrs­teil­neh­mer um Ver­ständ­nis und um erhöh­te Vor­sicht im Baustellenbereich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.