Zwi­schen Mug­gen­dorf und der Sach­sen­müh­le: Kom­plettsper­rung der Bun­des­stra­ße wegen Baumfällarbeiten

Komplettsperrung der Bundesstraße wegen Baumfällarbeiten. Foto: Thomas Weichert
Komplettsperrung der Bundesstraße wegen Baumfällarbeiten. Foto: Thomas Weichert

Mit schwe­rem forst­wirt­schaft­li­chen Gerät sind die Forst­be­trie­be Jonas Stiel­per aus Göß­wein­stein und und der Hobi Forst GmbH aus dem Schwei­zer Kan­ton Grau­bün­den ange­rückt um die Bäu­me ent­lang der Bun­des­stra­ße 470 am Steil­hang zwi­schen Mug­gen­dorf und der Sach­sen­müh­le fach­ge­recht zu fäl­len. Wegen die­ser Arbei­ten ist des­halb ist die B 470 noch bis läng­stens 17. Juni für den Durch­gangs­ver­kehr voll­stän­dig gesperrt. im Zeit­raum vom 20. Juni bis zur end­gül­ti­gen Been­di­gung der Arbei­ten, läng­stens bis 24. Juni, erfolgt die Sper­rung dann halb­sei­tig mit einer Ampel­an­la­ge. Die Umlei­tung ver­läuft von Eber­mann­stadt kom­mend über Mog­gast in Rich­tung Göß­wein­stein und zur Sach­sen­müh­le und Umge­kehrt eben­so für die Gegen­rich­tung. Die Umlei­tung ist aus­ge­schil­dert. Wie Forst­wirt Jonas Stiel­per erklärt kam es auf die­ser Strecke in letz­ter Zeit nach Stark­re­ge­n­er­eig­nis­sen und Sturm ver­mehrt zu Feu­er­wehr­ein­sät­zen wegen umge­stürz­ter Bäu­me auf der viel befah­re­nen Bun­des­stra­ße. Aus Sicher­heits­grün­den für die Ver­kehrs­teil­neh­mer müs­sen die Bäu­me am Stra­ßen­rand und in den Steil­hän­gen gefällt wer­den. Beson­ders die Eiben sind vom Kli­ma­wan­del stark in Mit­lei­den­schaft gezo­gen wor­den, so der Exper­te. Die gefäll­ten Bäu­me wer­den als Brenn­holz ver­kauft. Der Neben­ef­fekt der groß­räu­mi­gen Baum­fäll­ak­ti­on ist die Frei­le­gung mar­kan­ter Felsen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.