Poli­zei­be­richt Hoch­fran­ken vom 08.06.2022

Symbolbild Polizei

Poli­zei­in­spek­ti­on Coburg

Rol­ler­fah­rer kommt von Stra­ße ab und stürzt

COBURG. Nach einem Sturz von einem Motor­rol­ler brach­te der Ret­tungs­dienst einen 18-jäh­ri­gen Cobur­ger mit leich­ten Ver­let­zun­gen in die Not­auf­nah­me des Cobur­ger Kli­ni­kums. Am Motor­rol­ler ent­stand Totalschaden.

Der 18-Jäh­ri­ge stürz­te in der Nacht zum Mitt­woch um kurz nach Mit­ter­nacht mit sei­nem Klein­kraft­rad in der Roda­cher Stra­ße in stadt­ein­wär­ti­ger Rich­tung fah­rend. Der Rol­ler stieß gegen ein Ver­kehrs­zei­chen und wur­de stark beschä­digt. Der Rol­ler­fah­rer zog sich meh­re­re Schürf­wun­den am gesam­ten Kör­per zu. Der Motor­rad­helm ver­hin­der­te Ver­let­zun­gen im Kopf­be­reich. Am Rol­ler ent­stand ein Sach­scha­den von min­de­stens 3.000 Euro. Am Ver­kehrs­zei­chen ein Scha­den von 300 Euro. Die Cobur­ger Poli­zei nahm einen Ver­kehrs­un­fall mit Per­so­nen­scha­den auf.

Fahr­rad­dieb­stahl aus Gartenhütte

COBURG. Ein Damen­rad im Wert von 200 Euro ent­wen­de­ten Unbe­kann­te in der Nacht zum Mon­tag von einem Anwe­sen in der Ket­schen­dor­fer Straße.

Eine 59-Jäh­ri­ge hat­te ihr Fahr­rad in der Nacht von Sonn­tag auf Mon­tag in der unver­sperr­ten Gar­ten­hüt­te des Wohn­an­we­sens abge­stellt. Am Mon­tag­vor­mit­tag bemerk­te sie den Ver­lust ihres Zwei­ra­des. Den Ent­wen­dungs­scha­den schätzt die Frau auf 200 Euro. Die Cobur­ger Poli­zei ermit­telt wegen Fahr­rad­dieb­stahls und bit­tet unter der Ruf­num­mer 09561/645–0 um sach­dien­li­che Zeugenhinweise.

Poli­zei­in­spek­ti­on Kronach

Orts­ta­fel beschädigt

Kro­nach – Bereits im Tat­zeit­raum vom 27.05.22 bis 30.05.22 beschä­dig­te ein bis­lang unbe­kann­ter Täter das Orts­ein­gangs­schild in Höf­les, aus Rich­tung Vog­ten­dorf kom­mend. Das Schild wur­de mit bra­chia­ler Gewalt ver­bo­gen, so dass ein Scha­den in Höhe von etwa 200 Euro ent­stand. Zeu­gen möch­ten sich bit­te bei der Poli­zei in Kro­nach melden.

Poli­zei­in­spek­ti­on Marktredwitz

Waren­be­trug

Markt­red­witz- Am gest­ri­gen Diens­tag wur­de bei der Poli­zei­in­spek­ti­on Markt­red­witz ein Waren­be­trug ange­zeigt. Anga­ben des 40 jäh­ri­gen Geschä­dig­ten zufol­ge hat­te die­ser einen „Dys­on Air­wrap“ über eine Ver­kaufs­platt­form im Inter­net für 210,00 € bestellt. Die Ware wur­de jedoch bis heu­te nicht geliefert.

Unfall­flucht

Selb- Am 07.06.2022, gegen 12:45 Uhr kam es in der Dr.-Ludwig-Rieß-Straße 2, auf dem dor­ti­gen Lidl-Park­platz zu einer Unfall­flucht. Es ist zu ver­mu­ten, dass ein rotes Fahr­zeug gegen den Pkw eines 59 jäh­ri­gen Man­nes gefah­ren ist und dabei die hin­te­re Fah­rer­tür sowie den Kot­flü­gel hin­ten lin­kes beschä­digt hat. Der Scha­den wird auf ca. 1000,00 € geschätzt. Auf­merk­sa­me Zeu­gen wer­den gebe­ten, sich bei der Poli­zei­wa­che Selb zu mel­den (0928799140).

Män­ner flüch­ten ohne Beute

Selb- Am 08.06.2022, gegen 01:10 Uhr hör­te ein 55 jäh­ri­ger Anwoh­ner der Ort­schaft Län­ge­nau, dass sich wohl meh­re­re Män­ner auf sei­nem Hof auf­hal­ten wür­den. Als der Mann nach­sah stell­te die­ser zwei männ­li­che Per­so­nen auf Höhe der Nach­bar­scheu­ne fest. Die bei­den Män­ner flüch­te­ten anschlie­ßend in Rich­tung Orts­mit­te. Eine sofor­ti­ge Fahn­dung mit Hil­fe der Bun­des­po­li­zei ver­lief erfolg­los. Die Män­ner waren offen­sicht­lich so über­rascht, sodass die­se meh­re­re Werk­zeu­ge sowie Gerä­te vor Ort belie­ßen. U.a. wur­den diver­se Bohr­schrau­ber, Fräs­ma­schi­nen sowie ein Viel­fach­mess­ge­rät lie­gen­ge­las­sen. Bis jetzt kön­nen die genann­ten Gegen­stän­de nie­man­den zuge­ord­net wer­den. Zeu­gen bzw. Geschä­dig­te eines mög­li­chen Dieb­stahls wer­den gebe­ten, sich bei der Poli­zei­wa­che Selb, (09287/99140) zu melden.

Ver­such­ter Einbruch

Selb- Im Tat­zeit­raum vom 30.05.2022, 12:00 Uhr bis 07.06.2022, 12:30 Uhr ver­such­ten unbe­kann­te Täter die hin­te­re Tür zum Zugang einer Bäcke­rei in der Hohen­ber­ger Stra­ße auf­zu­he­beln. Hier­durch ent­stand ein Sach­scha­den in Höhe von ca. 200;00 Euro. Die Tür hielt jedoch stand. Zeu­gen wer­den gebe­ten, sich bei der Poli­zei­wa­che Selb (09287/99140) zu melden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.