Mit­glie­der­ver­samm­lung beim VdK Bad Ste­ben: Som­mer­aus­flug zum Mark­gräf­li­chen Opernhaus

Obwohl er einen Rechen­schafts­be­richt gleich für zwei Jah­re abzu­ge­ben hat­te konn­te sich VdK-Orts­vor­sit­zen­der Wil­li Engel­hardt bei der Mit­glie­der­ver­samm­lung im Hotel Pro­me­na­de recht kurz­fas­sen. Coro­na hat­te auch hier Spu­ren hin­ter­las­sen und so war das Jah­res­pro­gramm arg zusam­men­ge­schrumpft. Mit­glie­der wur­de natür­lich zu beson­de­ren Jubi­lä­en auf­ge­sucht bzw. in Coro­na kon­for­mer Wei­se die Glück­wün­sche aus­ge­spro­chen und auch die Jah­res­samm­lung „Helft Wun­den hei­len“ konn­te durch­ge­führt wer­den wofür der Vor­sit­zen­de ins­be­son­de­re Rosi Schul­ze sei­nen Dank aus­sprach. Trotz zahl­rei­cher Ster­be­fäl­le sei der Orts­ver­band wei­ter gewach­sen was von der enor­men Attrak­ti­vi­tät des VdK zeu­ge. Über die Betreu­ungs­ar­beit erstat­te­te Rosi Schul­ze ihren Bericht und Schatz­mei­ste­rin Car­men Rabel leg­te geord­ne­te finan­zi­el­le Ver­hält­nis­se dar. Für das Jahr 2022 sind bereits wie­der eini­ge Ter­mi­ne geplant: So wird der von Her­bert Schiml orga­ni­sier­te Tages­aus­flug nach Bay­reuth füh­ren, mit einer Besich­ti­gung des Mark­gräf­li­chen Opern­hau­ses als Höhe­punkt. Am 23. Juni fin­det der Akti­ons­tag des Kreis­ver­ban­des in der neu reno­vier­ten Geschäfts­stel­le in Hof statt und eine Woche spä­ter hat Land­tags­ab­ge­ord­ne­ter Alex­an­der König zu einer Besich­ti­gung des Baye­ri­schen Land­ta­ges eingeladen.

Kreis­vor­sit­zen­der Bert Horn dank­te allen Ehren­amt­li­chen für ihren Ein­satz in schwie­ri­ger Zeit und ging in sei­nem Refe­rat ins­be­son­de­re auf die häus­li­che Pfle­ge und deren gewär­tig unge­nü­gen­de staat­li­che Unter­stüt­zung ein. Ziel des VdK sei es hier ein flä­chen­decken­des Netz von Pfle­ge­stütz­punk­ten in allen Bun­des­län­dern zu schaf­fen. „Für die Ver­ein­bar­keit von Pfle­ge und Beruf soll­te außer­dem eine aus Steu­er­mit­teln finan­zier­te Lohn­er­satz­lei­stung ana­log zum Eltern­geld ein­ge­führt wer­den“, so der Kreisvorsitzende.

Bei den anschlie­ßen­den Ehrun­gen wur­den Eli­sa­beth Engel­hardt, Her­mann Hagen, Evi Heger, Rena­te Kolb, Horst Schil­ling und Bet­ty Weiß (alle zehn Jah­re), Hans Bau­mann, Mar­git Dei­nin­ger, Wil­li Engel­hardt, Erwin Horn und Hei­di Mun­zert (alle 25 Jah­re) sowie Han­ni Mun­zert für 30 Jah­re Treue zum Sozi­al­ver­band VdK ausgezeichnet.

Die von Kreis­vor­sit­zen­dem Bert Horn gelei­te­ten Neu­wah­len brach­ten fol­gen­des Ergeb­nis: Als Vor­sit­zen­der wur­de Wil­li Engel­hardt ein­stim­mig im Amt bestä­tigt eben­so wie Her­bert Schiml als des­sen Stell­ver­tre­ter und Car­men Rabel als Schatz­mei­ste­rin. Neu auf der Posi­ti­on der Schrift­füh­re­rin ist Clau­dia Huth und Gud­run Spörl als Ver­tre­te­rin der Frau­en. Als Bei­sit­zer fun­gie­ren Anne­lie und Achim Berg sowie Rosi Schul­ze und Diet­mar Schö­ne. Zu Dele­gier­ten beim Kreis­ver­bands­tag wur­den Her­bert Schiml und Gud­run Spörl gewählt, deren Ver­tre­tung über­neh­men Rosi Schul­ze und Diet­mar Schöne.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.