Bay­reuth: Jury des Bezirks Ober­fran­ken beriet über Denkmalpreise

Jury Bezirk Oberfranken Denkmalpreise 2022
Auch in diesem Jahr wurden für die Denkmalpreise des Bezirks Oberfranken wieder zahlreiche Vorschläge vorbildlicher Sanierungen aus ganz Oberfranken eingereicht. Im Bild von links: Bezirksrat Thomas Söder, Dipl. Ingenieur Bernd Kolb, Bezirkstagspräsident Henry Schramm, Leiterin der Bauabteilung Lydia Kartmann, Bezirksheimatpfleger Prof. Günter Dippold, Verwaltungsleiter Wolfgang Hegel, Bezirksräte Holger Grießhammer und Manfred Neumeister. Foto: Bezirk Oberfranken

Wert­schät­zung für kul­tu­rel­les Engagement

Auch in die­sem Jahr wur­den für die Denk­mal­prei­se des Bezirks Ober­fran­ken wie­der zahl­rei­che Vor­schlä­ge vor­bild­li­cher Sanie­run­gen aus ganz Ober­fran­ken ein­ge­reicht. 24 Vor­schlä­ge, die vom Bezirks­tag ein­ge­reicht wur­den, wur­den der Jury zur Bera­tung vor­ge­legt und von Bezirks­hei­mat­pfle­ger Prof. Gün­ter Dip­pold erläu­tert. Die Prei­se sind mit je 5.000 Euro dotiert.

„Ein­mal mehr zeigt sich, wie wich­tig das Enga­ge­ment Ein­zel­ner und enga­gier­ter Ver­ei­ne ist, wenn es um die Erhal­tung unse­rer Städ­te und Dör­fer geht“, sagt Bezirks­tags­prä­si­dent Hen­ry Schramm mit Blick auf die Jury­sit­zung. „Das Enga­ge­ment zur Bewah­rung unse­rer kul­tu­rel­len Iden­ti­tät ist einer der zen­tra­len Schlüs­sel zu einer lebens­wer­ten Hei­mat und soll daher gewür­digt wer­den“, erklärt er den Sinn der Preise.

Die bis zu 13 Prei­se für die Bewah­rung und Sanie­rung histo­ri­scher Bau­sub­stanz in Ober­fran­ken wer­den jähr­lich für Sanie­run­gen ver­ge­ben. Kri­te­ri­en für die Ver­lei­hung der Prei­se sei­en die fach­li­che Qua­li­tät der Maß­nah­me, ein gro­ßer Ein­satz durch die Eigen­tü­mer sowie die histo­ri­sche oder städ­te­bau­li­che Bedeu­tung des Bau­werks, so Hen­ry Schramm.

Die Jury setzt sich zusam­men aus Mit­glie­dern des Bezirks­tags – die Bezirks­rä­te Tho­mas Söder, Hol­ger Grieß­ham­mer, Man­fred Neu­mei­ster –, Bezirks­tags­prä­si­dent Hen­ry Schramm, Dipl. Inge­nieur Bernd Kolb und Direk­tor der Bezirks­ver­wal­tung Peter Mey­er. Pro­fes­sor Gün­ter Dip­pold, Wolf­gang Hegel und die Lei­te­rin der Bau­ab­tei­lung Lydia Kart­mann tra­gen zur fach­li­chen Bera­tung bei.

„Die Denk­mal­pfle­ge­prei­se des Bezirks Ober­fran­ken zei­gen bei­spiel­haft die Viel­falt der Bau­kul­tur in Ober­fran­ken“, so Bezirks­hei­mat­pfle­ger Prof. Gün­ter Dip­pold in sei­nem enga­gier­ten und fach­kun­di­gen Vortrag.

Zusam­men mit dem Preis­geld wird eine Erin­ne­rungs­ta­fel über­ge­ben, die an der Fas­sa­de der aus­ge­zeich­ne­ten Gebäu­de ange­bracht wer­den soll. Nach einer Ent­schei­dung durch den Bezirks­tag von Ober­fran­ken in einer der kom­men­den Sit­zun­gen erfolgt die Ver­kün­dung der Gewin­ne­rin­nen und Gewinner.

Wei­te­re Infos und täg­li­che News gibt es auch auf den Social-Media-Kanä­len des Bezirks Ober­fran­ken bei Face­book, Insta­gram und You­Tube.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.