Ein­la­dung zum Semi­nar „Gemein­sam sind wir stär­ker“ – Viel­falt als Chan­ce für eine zukunfts­fä­hi­ge Kommune

Ein­la­dung zum Semi­nar am 22. Juni 2022 von 9.30 bis 16.30 Uhr im Rat­haus Eckental

Das sozia­le Leben ruht neben Fami­lie, Beruf, Freund­schaf­ten, Ver­ei­nen und Kir­chen auf vie­len staat­li­chen Insti­tu­tio­nen. Die­se Ein­rich­tun­gen unter­lie­gen aber zuse­hends Bela­stun­gen und Ver­än­de­run­gen, wie z. B. Alte­rung sowie Zu- und Abwanderung.

Bür­ger­en­ga­ge­ment und Eigen­ver­ant­wor­tung gewin­nen damit eine grö­ße­re Bedeu­tung, um die Her­aus­for­de­run­gen zu mei­stern, die sich durch die­se Ver­än­de­run­gen erge­ben. Nach­hal­ti­ges sozia­les Enga­ge­ment ist in vie­len Berei­chen in einer Kom­mu­ne mög­lich z. B. durch die Ein­rich­tung von Bür­ger­häu­sern und Frei­wil­li­genagen­tu­ren, Stär­kung des Ehren­amts, Inte­gra­ti­on von Migran­ten oder der Inten­si­vie­rung der Kin­der- und Jugendarbeit.

Das Semi­nar lädt Sie anhand von Best-Prac­ti­ce-Bespie­len ein zu prü­fen, wel­che Ansät­ze ziel­füh­rend sein könn­ten und wel­che Erfah­run­gen Sie selbst mit Viel­falt im Gemein­we­sen gemacht haben.

Der Semi­nar­tag wird von der Senio­ren­aka­de­mie Bay­ern mit dem Refe­ren­ten Jür­gen Gries­beck durch­ge­führt. Ein­ge­la­den sind neben Senio­ren, die sich bereits mit dem eige­nen Erfah­rungs­wis­sen für die Gesell­schaft enga­gie­ren, auch alle Per­so­nen, die Inter­es­se an der erst­ma­li­gen Über­nah­me einer ehren­amt­li­chen Tätig­keit haben oder auf der Suche nach einer neu­en Auf­ga­be sind. Die Senio­ren­aka­de­mie möch­te vor allem Men­schen, die schon Lebens­er­fah­rung mit ein­brin­gen, gezielt im ehren­amt­li­chen Enga­ge­ment unter­stüt­zen. Neben wert­vol­len Tipps und gemein­sa­mer Ideen­samm­lung wird auch genü­gend Zeit für gegen­sei­ti­gen Aus­tausch sein.

Das Sozi­al­mi­ni­ste­ri­um lädt zu Kaf­fee­pau­se und Mit­tag­essen ein, wes­halb eine Anmel­dung bis zum 15.06.2022 unter www​.vhs​-ecken​tal​.de nötig ist.

Der Markt Ecken­tal freut sich, die­ses Unter­stüt­zungs­an­ge­bot für sei­ne Ehren­amt­li­chen und alle, die es noch wer­den wol­len, anbie­ten zu kön­nen und hofft auf rege Beteiligung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.