Barocke Lust – Barocker Frust – Füh­rung im Forch­hei­mer Pfalzmuseum

Füh­rung im Pfalz­mu­se­um am 17. Juni, 19 Uhr

Eine ech­te Zicke ist sie ja schon, die­se Com­tesse Caro­li­ne von Schrot­ten­berg. Minu­te für Minu­te ver­strei­chen und die Zofe treibt sich wie­der mal irgend­wo in den Gemä­chern her­um, obwohl sie ihrer Gebie­te­rin doch in Strümp­fe und Mie­der hel­fen soll.

Da hilft nur eines: Perl­wein! Und der wird auch für die Besu­che­rin­nen und Besu­cher der Füh­rung „Barocke Lust – Barocker Frust“, am Frei­tag, 17. Juni, in den Glä­sern prickeln. Justus Silen­ti­um (ali­as Jost Loh­mann vom Bam­ber­ger Muse­ums­päd­ago­gi­schen Ver­ein Agil) und Chri­sti­na König vom Forch­hei­mer Pfalz­mu­se­um wer­den an die­sem Abend Glanz und Ver­der­ben des Barock leben­dig wer­den las­sen, zeit­ge­nös­si­sche Tex­te im Kai­ser­saal der Pfalz und im Erleb­nis­muse­um Rote Mau­er vor­tra­gen und vom prunk­vol­len Leben hin­ter barocken Mau­ern und dem mor­bi­den Schrecken einer gan­zen Epo­che erzählen.

Der Spa­zier­gang führt dabei durch die barocken Räum­lich­kei­ten der Pfalz hin­über ins Erleb­nis­muse­um Rote Mau­er bis hin zur Basti­on hin­ter der Pfalz, wo sich schluss­end­lich die Com­tesse bei einem Täss­chen Kaf­fee und einem Stück Scho­ko­la­de laben darf. Beginn der Füh­rung ist um 19 Uhr, der Ein­tritt beträgt zwölf Euro. Um Vor­anmel­dung im Pfalz­mu­se­um wird gebe­ten, Tele­fon (09191)714–326, kaiserpfalz@​forchheim.​de oder zu den übli­chen Öff­nungs­zei­ten an der Kas­se im Pfalzmuseum

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.