Inter­na­tio­na­ler Jugend­aus­tausch in Bay­reuth: Noch Teilnehmer/​innen gesucht

Für die von der Stadt Bay­reuth geplan­ten Jugend­aus­tausch-Pro­jek­te „SKATE2gether“ (1. bis 7. August) und Som­mer­jobs in La Spe­zia (28. Juli bis 30. August) gibt es noch freie Plätze.

Vom 1. bis 7. August fin­det in Bay­reuth erst­ma­lig das Aus­tausch­pro­jekt „SKATE2gether“ statt. Bei die­sem Ange­bot sol­len jun­ge Men­schen von 14 bis 17 Jah­ren aus den Part­ner­städ­ten Anne­cy und Bay­reuth zusam­men­kom­men und gemein­sam ihrer Lei­den­schaft, dem Ska­ten, nach­ge­hen. Da die Stadt Bay­reuth durch ihre bei­den Ska­te­an­la­gen „Schanz“ und „Obe­re Röth“ die per­fek­ten Gege­ben­hei­ten und Bedin­gun­gen für Skater/​innen lie­fert, bie­tet sich die Mög­lich­keit, die­se Loca­ti­ons für gemein­sa­me Skateak­tio­nen zu nut­zen. Ein attrak­ti­ves Frei­zeit­pro­gramm mit wei­te­ren Akti­vi­tä­ten run­det das Pro­gramm ab, sodass fran­zö­si­sche und Bay­reu­ther Jugend­li­che gemein­sam die Stadt und ihre Umge­bung erkun­den kön­nen. Wäh­rend die Jugend­li­chen aus Anne­cy in der Jugend­her­ber­ge über­nach­ten, kön­nen die Jugend­li­chen aus Bay­reuth daheim schla­fen und nur an den Akti­vi­tä­ten teil­neh­men. Der Kosten­bei­trag für Bay­reu­ther Jugend­li­che beträgt 50 Euro.

Im Zuge des inter­na­tio­na­len Jugend­aus­tau­sches der Stadt Bay­reuth wer­den noch Teil­neh­men­de für die Som­mer­jobs in der ita­lie­ni­schen Part­ner­stadt La Spe­zia gesucht. Wäh­rend des gesam­ten Monats August besteht die Mög­lich­keit, in La Spe­zia zu arbei­ten und neben­bei die Part­ner­stadt und ihr schö­nes Umland zu erkun­den. Inter­es­sier­te voll­jäh­ri­ge Schüler/​innen und Stu­die­ren­de, die über aus­rei­chen­de Ita­lie­nisch­kennt­nis­se ver­fü­gen, kön­nen sich nach wie vor beim Amt für Kin­der, Jugend, Fami­lie und Inte­gra­ti­on bewer­ben. Wäh­rend des Auf­ent­hal­tes in der Part­ner­stadt wer­den eine freie Unter­brin­gung und eine Ver­gü­tung gewährt. Um ihre Ver­pfle­gung küm­mern sich die Teil­neh­men­den sel­ber. Bewer­bun­gen für die Som­mer­jobs in der Part­ner­stadt sind auf Deutsch und auf Ita­lie­nisch mit Anschrei­ben und Lebens­lauf an das Amt für Kin­der, Jugend, Fami­lie und Inte­gra­ti­on zu richten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.