Forch­hei­mer CSU ehrt lang­jäh­ri­ge Mitglieder

CSU-Ortsvorsitzender Thomas Werner hat zusammen mit MdL Michael Hofmann und Bezirksrat Dr. Ulrich Schürr langjährige Mitglieder für deren Treue zur Partei geehrt. (Foto: Josua Flierl)
CSU-Ortsvorsitzender Thomas Werner hat zusammen mit MdL Michael Hofmann und Bezirksrat Dr. Ulrich Schürr langjährige Mitglieder für deren Treue zur Partei geehrt. (Foto: Josua Flierl)

Forch­heims CSU-Orts­vor­sit­zen­der Tho­mas Wer­ner hat zusam­men mit MdL Micha­el Hof­mann und Bezirks­rat Dr. Ulrich Schürr lang­jäh­ri­ge Mit­glie­der für deren Treue zur Par­tei geehrt.

Unter den Geehr­ten war auch Moni­ka Vieth, die vie­len Bür­ge­rin­nen und Bür­gern als Lei­te­rin der Außen­stel­le des Wei­ßen Rings bekannt ist und bereits 50 Jah­re der CSU ange­hört. Moni­ka Vieth reprä­sen­tiert die Wer­te der CSU in beson­de­rer Wei­se und steht ganz klar für das „S“ im Namen der CSU, so Orts­vor­sit­zen­der Tho­mas Werner.

Klaus Riedlber­ger, den Tho­mas Wer­ner selbst als Gym­na­si­al­leh­rer erle­ben durf­te, wur­de für sei­ne 60-jäh­ri­ge Mit­glied­schaft und Treue zur Par­tei geehrt.

MdL Micha­el Hof­mann streif­te in sei­nem Kurz­re­fe­rat die regie­ren­de Ampel in Ber­lin und kri­ti­sier­te die in sei­nen Augen ideo­lo­gi­sche Kür­zung der För­der­mit­tel für Bio­mas­se und Was­ser­kraft. Die ein­sei­ti­ge För­de­rung von Wind­kraft zu Lasten grund­last­fä­hi­ger Ener­gie­trä­ger, bezeich­ne­te Hof­mann als den fal­schen Weg. Wenn die Son­ne nicht scheint und der Wind nicht bläst, brau­chen wir trotz­dem Strom. Ein gesun­der Mix aus unter­schied­li­chen Ener­gie­trä­gern sei des­halb uner­läss­lich, so Hof­mann, um die Men­schen und die Wirt­schaft ver­läss­lich mit Strom zu versorgen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.