Poli­zei­be­richt Land­kreis ERH vom 02.06.2022

Symbolbild Polizei

Poli­zei­in­spek­ti­on Erlangen-Stadt

Graf­fi­ti an S‑Bahn-Hal­te­stel­le in Erlan­gen ange­bracht – Zeugenaufruf

Erlan­gen (ots) – Im Zeit­raum von Sams­tag (28.05.2022) bis Mitt­woch (01.06.2022) brach­ten Unbe­kann­te an einer S‑Bahn-Hal­te­stel­le in Erlan­gen groß­flä­chig Graf­fi­ti an. Die Kri­mi­nal­po­li­zei bit­tet um Zeugenhinweise.

Wie mit Mel­dung 679 berich­tet, besprüh­ten Unbe­kann­te am frü­hen Sams­tag­mor­gen (28.05.2022) das Gebäu­de der Poli­zei­in­spek­ti­on Erlan­gen-Stadt in der Schornbaumstraße.

Im Rah­men der Ermitt­lun­gen über­prüf­ten Beam­te das Umfeld auf wei­te­re Schmie­re­rei­en und wur­den an der S‑Bahn-Hal­te­stel­le Paul-Gos­sen-Stra­ße fündig.

Auch hier brach­ten die Täter groß­flä­chig Graf­fi­ti an. Unter ande­rem wur­den auch hier Schrift­zü­ge wie „ACAB“ und ande­re sog. „Tags“ gesprüht.

Der ent­stan­de­ne Sach­scha­den beläuft sich auf etwa 5000 Euro.

Die Beam­ten der Kri­mi­nal­po­li­zei in Erlan­gen ermit­teln und prü­fen einen nahe­lie­gen­den Zusam­men­hang zu der Sach­be­schä­di­gung an dem Poli­zei­ge­bäu­de. Zudem bit­ten die Beam­ten um Hin­wei­se aus der Bevöl­ke­rung. Zeu­gen, die auf­fäl­li­ge Beob­ach­tun­gen gemacht haben oder Anga­ben zu dem oder den Tätern machen kön­nen, wer­den gebe­ten, sich mit dem Kri­mi­nal­dau­er­dienst unter der Ruf­num­mer 0911 2112–3333 in Ver­bin­dung zu setzen.

Auto ver­kratzt

Am Mitt­woch beschä­dig­ten bis­lang unbe­kann­te Täter in der Goe­the­stra­ße einen Pkw, und ver­ur­sach­ten dadurch einen Sach­scha­den von ca. 3.000 Euro.

Der Fahr­zeug­hal­ter hat­te sei­nen Audi gegen 7.30 Uhr in sei­ner Gara­ge in der Goe­the­stra­ße abge­stellt. Als am Abend mit sei­nem Fahr­zeug weg­fah­ren woll­te, muss­te er fest­stel­len, dass die gesam­te rech­te Fahr­zeug­sei­te ver­kratzt war.

Offen­sicht­lich ver­schaff­ten sich die Täter unbe­rech­tigt Zugang zu der unver­sperr­ten Gara­ge und beschä­dig­ten den Audi.

Zeu­gen­hin­wei­se nimmt die Poli­zei­in­spek­ti­on Erlan­gen-Stadt, Tele­fon 09131 / 760–114, entgegen.

Poli­zei­in­spek­ti­on Erlangen-Land

Uner­laub­tes Ent­fer­nen vom Unfallort

Kalch­reuth. Am ver­gan­ge­nen Wochen­en­de kam es in der Nacht vom 27.05. auf den 28.05.2022 zu einer Ver­kehrs­un­fall­flucht. Ein unbe­kann­ter Ver­kehrs­teil­neh­mer tou­chier­te ver­mut­lich mit sei­nem Fahr­rad einen wei­ßen Pkw Seat, der am Stra­ßen­rand in der Neu­en Gas­se ord­nungs­ge­mäß abge­stellt war. Durch Krat­zer ent­stand hier­bei ein nicht uner­heb­li­cher Sach­scha­den in Höhe von ca. 1.500 Euro. Anschlie­ßend ent­fern­te sich der Ver­ur­sa­cher von der Unfall­stel­le, ohne sei­nen gesetz­li­chen Pflich­ten nachzukommen.

Wer sach­dien­li­che Hin­wei­se zum Unfall­her­gang geben kann, möch­te sich bit­te mit der Poli­zei­in­spek­ti­on Erlan­gen-Land unter der Ruf­num­mer 09131/760–514 in Ver­bin­dung setzen.

Poli­zei­in­spek­ti­on Herzogenaurach

Baum absicht­lich beschädigt

Her­zo­gen­au­rach. Am Mitt­woch, zwi­schen 09:00 Uhr und 14:30 Uhr, kam es zu einer mas­si­ven Schä­di­gung eines Bau­mes in der Grün­an­la­ge der Eichen­dorff­stra­ße, gegen­über des Lieb­frau­en­hau­ses. Hier­bei wur­den gro­ße Tei­le der Rin­de abge­ris­sen bzw. mit einem schar­fen Gegen­stand ent­fernt. Hier­durch ist eine irrepa­ra­ble Schä­di­gung ent­stan­den. Sach­dien­li­che Hin­wei­se zu dem unbe­kann­ten Täter nimmt die Poli­zei­in­spek­ti­on Her­zo­gen­au­rach unter 09132/78090 entgegen.

Zaun ange­fah­ren und geflüchtet

Her­zo­gen­au­rach. Zwi­schen Diens­tag­abend und Mitt­woch­mor­gen kam in der Huber­tus­stra­ße in Beu­tels­dorf, in Fahrt­rich­tung Unter­mem­bach, augen­schein­lich ein blau­er Pkw nach rechts von der Fahr­bahn ab und tou­chier­te den Zaun eines Anwe­sens, an dem dadurch ein nicht uner­heb­li­cher Sach­scha­den ent­stand. Anschlie­ßend ent­fern­te sich der Unfall­ver­ur­sa­cher uner­laubt von der Ört­lich­keit, ohne sich um den ent­stan­de­nen Scha­den zu küm­mern. Der Unfall­ver­ur­sa­cher selbst oder Zeu­gen des Vor­falls wer­den gebe­ten, sich mit der Poli­zei­in­spek­ti­on Her­zo­gen­au­rach unter 09132/78090 in Ver­bin­dung zu setzen.

Poli­zei­in­spek­ti­on Höchstadt a.d.Aisch

Ein­bruch in Arztpraxis

Adels­dorf: In der Zeit von 31.05.22, 19.00 Uhr bis 01.06.22, 06.30 Uhr, ver­schaff­te sich ein bis­lang unbe­kann­ter Täter Zugang zu einer Pra­xis in Hepp­städt in dem er die das Tür­schloss mani­pu­lier­te. In der Pra­xis ent­wen­de­te er aus einer Geld­kas­set­te ca. 50 Euro, die er dann offen­sicht­lich auf sei­nem Weg nach drau­ßen wie­der ver­lor. Zeu­gen, die Beob­ach­tun­gen gemacht haben, wer­den gebe­ten, sich mit der Poli­zei in Höchstadt unter der Tele­fon­num­mer 09193/63940 in Ver­bin­dung zu setzen.

Auto­schei­be eingeschlagen

Röt­ten­bach: Von Diens­tag 18.45 Uhr bis Mitt­woch 08.15 Uhr schlug ein bis­lang unbe­kann­ter Täter die Fah­rer­schei­be eines Alfa Romeo in der Schul­stra­ße ein. Das Fahr­zeug wur­de vom Täter nicht geöff­net und auch nichts dar­aus ent­wen­det. Es ent­stand ein Sach­scha­den in Höhe von ca. 700 Euro In der glei­chen Nacht wur­de ein wei­te­res Fahr­zeug, ein Audi, eben­falls in der Schul­stra­ße ange­gan­gen und die bei­den Sei­ten­schei­ben auf der Bei­fah­rer­sei­te ein­ge­schla­gen. Der ent­stan­de­ne Sach­scha­den beläuft sich auf ca. 1000 Euro. Zeu­gen, die Beob­ach­tun­gen gemacht haben, wer­den gebe­ten, sich mit der Poli­zei in Höchstadt unter der Tele­fon­num­mer 09193/63940 in Ver­bin­dung zu setzen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.