MdL Ursu­la Sowa besuch­te Erzieher:innen der Cari­tas Fach­aka­de­mie für Sozi­al­päd­ago­gik Bamberg

V.l.n.r.: Lehrkraft Doris Müller, Schulleitung Verena Schreiber, Lehrkraft Ursula Müller, Ackercoach Andreas Reder, MdL Ursula Sowa
V.l.n.r.: Lehrkraft Doris Müller, Schulleitung Verena Schreiber, Lehrkraft Ursula Müller, Ackercoach Andreas Reder, MdL Ursula Sowa (Foto: Abgeordnetenbüro Ursula Sowa, MdL)

Im Kindergarten_​liegt es schon begriff­lich nahe, aber auch in Krip­pen und Hor­ten lässt sich wun­der­bar mit Kin­dern gärt­nern und ihnen so The­men der Nach­hal­tig­keit ver­mit­teln. Damit dies gelingt, müs­sen die Erzieher:innen ent­spre­chend aus­ge­bil­det sein. Davon mach­te sich die Bam­ber­ger Land­tags­ab­ge­ord­ne­te Ursu­la Sowa (Grü­ne) am 13. Mai ein Bild und besuch­te die Cari­tas Fach­aka­de­mie für Sozi­al­päd­ago­gik am Jakobs­berg in Bam­berg. Seit April die­sen Jah­res arbei­ten die Stu­die­ren­den dort frei­tags auf einer neu ange­leg­ten, rund 80 Qua­drat­me­ter gro­ßen Acker­flä­che. Die Lehr­kräf­te Ursu­la und Doris Mül­ler ver­mit­teln, gemein­sam mit Acker­coach Andre­as Reder, auf die­se Wei­se nicht nur wert­vol­les Fach­wis­sen und Fähig­kei­ten über öko­lo­gi­schen Gemü­se­an­bau. Sie bil­den auch kom­pe­ten­te Multiplikator:innen aus, für Gar­ten­spaß und Nachhaltigkeit.

„Ich bin beein­druckt von der Freu­de und dem Enga­ge­ment, sowohl sei­tens der Lehr­kräf­te, als auch sei­tens der Erzieher:innen“, stell­te Sowa fest. „Die­ses Acker­trai­ning ist ein ganz wich­ti­ges Ange­bot, denn es gibt künf­ti­gen Erzieher:innen die Sicher­heit, mit Kin­dern und Jugend­li­chen in Kitas und Hor­ten regel­mä­ßig zu gärt­nern.“ Auch die Wert­schät­zung von Lebens­mit­teln wird von dem Pilot­pro­jekt in Beglei­tung durch „Acker e.V.“ lang­fri­stig pro­fi­tie­ren. Ergänzt wird die­ser Pra­xis­teil durch Unter­richts­fä­cher wie „Gesun­de Ernäh­rung und Nach­hal­tig­keit“ oder auch „Nach­hal­ti­ges Gestalten“.

Nach­hal­tig­keit speist sich natür­lich aus weit mehr, als dem Gar­ten­bau. Dar­auf legt Vere­na Schrei­ber, Lei­te­rin der Fach­aka­de­mie, gro­ßen Wert und ver­weist auf diver­se Pro­jek­te. „Wir haben Elek­tro­au­tos bestellt, für die Besu­che in den Pra­xis­stel­len in Kitas und Hor­ten“, so Schrei­ber. „Mit­tel­fri­stig wol­len wir, dass der Strom vom eige­nen Flach­dach kommt, viel­leicht sogar in Kom­bi­na­ti­on mit Dach­be­grü­nung“, ergänzt sie. Zudem erhal­ten Stu­die­ren­de einen ÖPNV-Zuschuss, wenn dafür nicht mit dem Auto ange­reist wird. „Hier stellt sich eine Aka­de­mie vor­bild­lich für die Zukunft auf“, lobt Sowa nach ihrem Besuch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.