CSU-Stadt­rats­frak­ti­on Forch­heim bean­tragt Ertüch­ti­gung der Sportinsel-Sportanlagen

Gemein­sam mit dem Vor­sit­zen­den der Leicht­ath­le­tik­ge­mein­schaft Forch­heim e.V., Jan Schind­ziel­orz, fand vor kur­zem eine Besich­ti­gung der Sport­an­la­gen auf der Sport­in­sel statt. Die Leicht­ath­le­tik­ge­mein­schaft Forch­heim e.V. hat mitt­ler­wei­le über 300 Mit­glie­der und ist gera­de im Kin­der- und Jugend­be­reich breit auf­ge­stellt, schreibt die CSU-Frak­ti­on in einer Pressemitteilung.

Im Bereich der fünf- bis zehn­jäh­ri­gen Kin­der exi­stiert momen­tan eine lan­ge War­te­li­ste, ger­ne wür­den der Ver­ein hier Abhil­fe schaf­fen. Haupt­grund hier­für ist, dass es in den Win­ter­mo­na­ten zu weni­ge Hal­len oder Indoor-Trai­nings­mög­lich­kei­ten gibt. Eine Flut­licht­an­la­ge wür­de hier deut­lich für Ent­span­nung sor­gen, so könn­ten die älte­ren Kin­der im Frei­en trai­nie­ren und wür­den feh­len­de Hal­len­ka­pa­zi­tä­ten freigeben.

Mit Schind­ziel­orz ver­fügt die Leicht­ath­le­tik­ge­mein­schaft Forch­heim e.V. über einen hoch­ka­rä­ti­gen Vor­sit­zen­den und Trai­ner, der auch den Kader auf Lan­des­ebe­ne im Hür­den­sprint trainiert.

Die CSU-Stadt­rats­frak­ti­on Forch­heim bean­tragt daher, dass fol­gen­de Maß­nah­men auf der Sport­in­sel in Angriff genom­men und spä­te­stens näch­stes Jahr durch­ge­führt werden:

1. Errich­tung einer zwei­ten Gara­ge am Stand­ort der Weitsprunganlage
2. Beleuch­tung der Gegen­ge­ra­den mit klei­nen Flutlichtmasten
3. Über­da­chung der Tribüne
4. Moder­ni­sie­rung / Sanie­rung des Hauptgebäudes
5. Erneue­rung der Lautsprecheranlage
6. Aus­bes­se­rung / Erneue­rung von Kurvensegmenten
7. Her­stel­lung eines Strom­an­schlus­ses bei der vor­han­de­nen Garage

Ziel ist es unter ande­rem auch eine Baye­ri­sche Mei­ster­schaft durch­zu­füh­ren, hier­für ist aber eine Erneue­rung der Laut­spre­cher­an­la­ge und die Über­da­chung der Tri­bü­ne Vor­aus­set­zung. Nicht nur aus sport­li­cher, son­dern auch aus tou­ri­sti­scher Sicht ein wich­ti­ger Bestand­teil der städ­ti­schen Wei­ter­ent­wick­lung. Die Stadt­ver­wal­tung soll zudem die Mög­lich­kei­ten einer über­ört­li­chen För­de­rung abklären.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.