Bio­Div-Pro­jekt in Het­zels­dorf im drit­ten Jahr

Imker und BN arbei­ten im Land­kreis Forch­heim zusammen

Auf dem „Gebirg“ in der Gemein­de Pretz­feld, Orts­teil Het­zels­dorf, bege­hen die Imker ihr Berg­fest. Das auf fünf Jah­ren ange­setz­ten Bio­Div Pro­jekt befin­det sich im drit­ten Jahr – Berg­fest! Grund genug, die Info­ta­fel auf­zu­stel­len, um es auch „amt­lich“ zu machen und inter­es­sier­ten Wan­de­rer auf­zu­zei­gen, was hier entsteht.

Erste Wanderer informieren sich. Foto: Wolf-Dietrich Schröber

Erste Wan­de­rer infor­mie­ren sich. Foto: Wolf-Diet­rich Schröber

Unter­halb vom Reis­berg, nahe des Drei-Gemein­de-Ecks Het­zels­dorf, Kir­cheh­ren­bach, Leu­ten­bach, nicht weit von der vor­christ­li­chen Sied­lung Kat­zen­stein, gegen­über vom Frän­ki­schen Zeu­gen­berg Wal­ber­la ent­steht eine natur­be­las­se­ne, nach­hal­ti­ge Natur­insel in Mit­ten von her­kömm­li­cher Land­wirt­schaft für Insek­ten – ins­be­son­de­re für Wild­bie­nen und Nie­der­wild. Tot­holz, Lese­stein­hü­gel, Wald­rand­auf­lich­tung, hoch­stäm­mi­ge Obst­bäu­me, Hecke auf Stock set­zen, Drei­fel­der­wirt­schaft und Frän­ki­sche Mehl­bee­re unter­stüt­zen gehört dazu. Acht Imker und zwei Freun­de vom ört­li­chen BN haben sich bereit erklärt, die Flä­che zu gestal­ten und jähr­li­chen fest­ge­legt Arbei­ten zu erle­di­gen. Der Land­schafts­pfle­ge­ver­band Forch­heim führt Regie und hilft wo er kann, er ist auch Pro­jekt­trä­ger. Das Pro­jekt wur­de vom Baye­ri­schen Umwelt­mi­ni­ster Thor­sten Glau­ber und Land­rat Her­mann Ulm mit­in­ji­ziert und von der Regie­rung von Ober­fran­ken in Bay­reuth geför­dert. Die Imker und BN-Freun­de arbei­ten ehren­amt­lich und über die gelei­ste­ten Arbeits­stun­den wer­den För­der­gel­ter für den Kreis­lehr­bie­nen­stand Lüt­zels­dorf gene­riert – eine Win-Win-Stra­te­gie. Die Insek­ten, Bie­nen und Wild­bie­nen sagen Danke.

Wolf-Diet­rich Schröber

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.