Poli­zei­be­richt Land­kreis ERH vom 01.06.2022

Symbolbild Polizei

Poli­zei­in­spek­ti­on Erlangen-Stadt

Ver­kehrs­un­fall nach Alkoholmissbrauch

Am Diens­tag­abend gegen 19 Uhr ver­ur­sach­te ein 32-Jäh­ri­ger Pkw-Fah­rer in der Möh­ren­dor­fer Stra­ße einen Verkehrsunfall.

Der Mann fuhr mit sei­nem Wagen rück­wärts aus einem Park­platz und stieß mit dem Heck gegen einen auf der gegen­über­lie­gen­den Stra­ßen­sei­te befind­li­chen Tor­pfei­ler. Durch den Unfall wur­de nie­mand ver­letzt. Am Beton­pfei­ler ent­stand Sach­scha­den in Höhe von rund 3.000,- Euro.

Wäh­rend der Unfall­auf­nah­me wur­de vom 32-Jäh­ri­gen aus­ge­hend star­ker Alko­hol­ge­ruch wahr­ge­nom­men. Ein Alko­hol­test bestä­tig­te den Ver­dacht der Beam­ten. Der Fah­rer hat­te über 3,2 Pro­mil­le intus. Eine Blut­ent­nah­me war die Fol­ge. Einen Füh­rer­schein besitzt der Mann zudem nicht.

Gegend den 32-Jäh­ri­gen wur­den Ermitt­lungs­ver­fah­ren wegen der Gefähr­dung des Stra­ßen­ver­kehrs infol­ge Alko­hol­ein­flus­ses und Fah­rens ohne Fahr­erlaub­nis eingeleitet.

Poli­zei­in­spek­tio­nen Erlan­gen-Land, Her­zo­gen­au­rach und Höchstadt a.d.Aisch

- Fehl­an­zei­ge -

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.