Hand­lungs­be­darf auf dem Ober­eh­ren­ba­cher Friedhof

Stehlen für die Urnengräber und der neu zu gestaltende Treppenaufgang. Foto: Thomas Weichert
Stehlen für die Urnengräber und der neu zu gestaltende Treppenaufgang. Foto: Thomas Weichert

Orts­ter­min des Gemein­de­rats Leu­ten­bach auf dem Ober­eh­ren­ba­cher Fried­hof. Am Auf­gangs­be­reich von der Lei­chen­hal­le zum Got­tes­acker und an der Fas­sa­de der Aus­seg­nungs­hal­le selbst besteht Hand­lungs­be­darf. Links an der Böschung der Trep­pe zum Auf­gang sol­len Urnen­grä­ber ange­legt wer­den. Zwei Steh­len auf denen die ein­heit­li­chen Tafeln der Ver­stor­be­nen kom­men, ste­hen hier schon. Auf der Mau­er dar­un­ter soll eine Sitz­flä­che auf­ge­bracht wer­den, auch der Trep­pen­auf­gang selbst soll neu und ein­la­den­der gestal­tet und der Holz­hand­lauf durch ein Gelän­der ersetzt wer­den. Rechts von der Trep­pe könn­ten spä­ter ein­mal wei­te­re Urnen­grä­ber ent­ste­hen. Die Fas­sa­de der Aus­seg­nungs­hal­le hat im rück­wär­ti­gen Bereich Ris­se die drin­gend besei­tigt wer­den müs­sen. Bür­ger­mei­ster Flo­ri­an Kraft (FW) schlug vor gleich drei Sei­ten der Fas­sa­de neu zu machen. Dazu soll nun ein Ange­bot ein­ge­holt werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.