Fami­li­en­freund­lich­keit aus Über­zeu­gung Unter­neh­mens­be­such bei BD Sen­sors in Thierstein

Auf dem Podium diskutierten (von links) Moderator Achim Hager, Rainer Denndörfer, Firmengründer und CEO von BD Sensors sowie Caroline Korndörfer-Rüger, Human Resources bei BD Sensors. Foto: IHK Bayreuth

Fami­li­en­freund­lich­keit aus Über­zeu­gung betreibt die BD Sen­sors GmbH aus Thier­stein. Für Unter­neh­mens­grün­der Rai­ner Denn­dör­fer ist fami­li­en­be­wuss­te Per­so­nal­po­li­tik eine Her­zens­an­ge­le­gen­heit, die er aus stra­te­gi­scher Über­zeu­gung umsetzt. „Der Erfolg des Unter­neh­mens hängt nicht allein von mir ab. Ohne moti­vier­te, enga­gier­te Mit­ar­bei­ter geht nichts“, erläu­tert Denn­dör­fer. Im Rah­men eines Unter­neh­mens­be­suchs, den die IHK für Ober­fran­ken Bay­reuth in Koope­ra­ti­on mit der Wirt­schafts­re­gi­on Hoch­fran­ken e.V. orga­ni­sier­te, stell­te BD Sen­sors sei­ne fami­li­en­freund­li­che Unter­neh­mens­po­li­tik vor.

Bei der BD Sen­sors GmbH steht die Lösungs­fä­hig­keit für Kun­din­nen und Kun­den im Mit­tel­punkt des unter­neh­me­ri­schen Den­kens und Han­delns. Ihnen den höch­sten Nut­zen zu sichern, ist die zen­tra­le Unter­neh­mens­auf­ga­be. Dies gelingt laut des Geschäfts­füh­rers nur, wenn nicht nur die Fir­men­in­ha­ber, son­dern alle Beschäf­tig­ten sich die­ser Not­wen­dig­keit bewusst sind. „Die Mit­ar­bei­ter müs­sen mit­ma­chen und dabei sein, sie müs­sen sich voll inhalt­lich mit dem Unter­neh­men und sei­nen Zie­len soli­da­risch zei­gen“, so Denndörfer.

Die För­de­rung der Moti­va­ti­on der Beleg­schaft steht daher im Fokus des Unter­neh­mens. Siche­re, gut dotier­te Arbeits­plät­ze gehö­ren eben­so dazu, wie die Not­wen­dig­keit, die Inter­es­sen der Mit­ar­bei­te­rin­nen und Mit­ar­bei­ter in Bezug auf Lebens- und Fami­li­en­pla­nung mit den Ziel­vor­ga­ben des Unter­neh­mens zu har­mo­ni­sie­ren. „Der Arbeits­platz unse­rer Mit­ar­bei­ter muss so schön sein, dass sie am lieb­sten nicht nach Hau­se möch­ten“, erläu­tert Fir­men­grün­der Denn­dör­fer sei­ne Zie­le mit einem Augen­zwin­kern. Die Unter­neh­mens­lei­stun­gen für die Mit­ar­bei­ten­den sind daher umfang­reich und viel­fäl­tig. Sie rei­chen von steu­er­frei­er Erho­lungs­bei­hil­fe, über die Erstat­tung von Kin­der­gar­ten­bei­trä­gen zu 100 Pro­zent, Kosten­über­nah­me für gesund­heits­för­dern­de Maß­nah­men bis hin zu Fir­men­klei­dung und die Mög­lich­keit zur Nut­zung von Firmenfahrzeugen.

Beson­ders stolz ist der Fir­men­grün­der über das Jahr 2021, das trotz der Her­aus­for­de­run­gen durch die Coro­na-Pan­de­mie das Beste der Fir­men­ge­schich­te war. Über indi­vi­du­el­le Ver­ein­ba­run­gen zu Arbeits­zei­ten konn­te hier schnell und fle­xi­bel auf Schul- und Kin­der­gar­ten­schlie­ßun­gen reagiert wer­den. Eine gene­rel­le „Home-Office-Rege­lung“ gibt es im Unter­neh­men jedoch nicht. „Wenn es die Umstän­de erfor­dern, wenn es in der Fami­lie mal ein Pro­blem gibt, dann fin­den wir eine indi­vi­du­el­le Lösung – zuge­schnit­ten auf den Mit­ar­bei­ter oder die Mit­ar­bei­te­rin. Aber gene­rell will ich Home­of­fice nicht zum Stan­dard machen“, erläu­tert Denndörfer.

Der Fir­men­be­such fand statt im Rah­men des Fami­li­en­pakts Bay­ern, den die Baye­ri­sche Staats­re­gie­rung gemein­sam mit der baye­ri­schen Wirt­schaft gegrün­det hat, um die Ver­ein­bar­keit von Fami­lie und Beruf in Bay­ern wei­ter zu ver­bes­sern. Pakt­part­ner ist unter ande­rem der Baye­ri­sche Indu­strie- und Han­dels­kam­mer­tag e.V. (BIHK). Der Fami­li­en­pakt Bay­ern ver­an­stal­tet mit sei­nen Koope­ra­ti­ons­part­nern Fir­men­be­su­che zur Fami­li­en­freund­lich­keit in Unternehmen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.