Poli­zei­be­richt Frän­ki­sche Schweiz vom 30.05.2022

Symbolbild Polizei

Poli­zei­in­spek­ti­on Bamberg-Stadt

Hand­wa­gen gestohlen

BAM­BERG. In der Ger­hart-Haupt­mann-Stra­ße wur­de zwi­schen Don­ners­tag, 26.05.2022, 18.00 Uhr und Sams­tag, 28.05.2022, 18.00 Uhr, ein grau­er Hand­wa­gen gestoh­len, der unter einem Bal­kon abge­stellt war. Der Ent­wen­dungs­scha­den wird auf ca. 200 Euro beziffert.

Die PI Bam­berg-Stadt nimmt unter Tel.: 0951/9129–210 Täter­hin­wei­se entgegen.

Kel­ler­ab­teil aufgebrochen

BAM­BERG. In einem Mehr­fa­mi­li­en­haus in der Kaims­gas­se wur­de von Frei­tag­mit­tag, 12.00 Uhr auf Sams­tag­abend, 21.00 Uhr, ein Kel­ler­ab­teil auf­ge­bro­chen. Dar­aus wur­den Pfand­fla­schen für 8 Euro gestohlen.

Fahr­rad­dieb­stahl

BAM­BERG. Vom Fahr­rad­ab­stell­platz am Gabel­mann in Bam­berg wur­de zwi­schen Don­ners­tag, 26.05.2022, 21.00 Uhr und Frei­tag, 27.05.2022, 01.00 Uhr, ein dort ver­sperrt abge­stell­tes Her­ren­renn­rad der Mar­ke Com­pel, rot, im Zeit­wert von 1220 Euro gestohlen.

Täter­hin­wei­se nimmt die PI Bam­berg-Stadt unter Tel.: 0951/9129–210 entgegen.

Han­dy-Dieb­stahl

BAM­BERG. Am Sams­tag­nach­mit­tag, gegen 16.00 Uhr, wur­de einem jun­gen Mann, der sich am Weg­mann­ufer unter­halb der Ket­ten­brücke auf­ge­hal­ten hat­te, sein Mobil­te­le­fon der Mar­ke Sam­sung Gala­xy, schwarz, im Zeit­wert von 500 Euro gestoh­len. Der Täter, ein rus­sisch spre­chen­der Mann, ca. 180 cm groß, beklei­det mit einem grau­en Pull­over, einer schwar­zen Cap, dunk­le Jeans, leich­ter Bart, Zahn­pro­the­se, nahm dem Geschä­dig­ten das Han­dy aus der Hand und lief in Rich­tung Luit­pold­brücke davon.

Dieb­stahl aus abge­leg­ten Rucksack

BAM­BERG. Am Sonn­tag­abend, kurz vor 22.00 Uhr, wur­de in einer Park­an­la­ge hin­ter der Auf­er­ste­hungs­kir­che in der Pesta­loz­zi­stra­ße einem jun­gen Mann aus sei­nem dort abge­leg­ten Ruck­sack eine Schach­tel Ziga­ret­ten gestoh­len. Der Geschä­dig­te beob­ach­te­te dort ein Pär­chen mit Fahr­rä­dern im Alter von 40 bzw. 45 Jah­ren, die dort den Ruck­sack in die Hand nah­men, die­sen aber wie­der fal­len lie­ßen, als sie vom Besit­zer dar­auf ange­spro­chen wur­den. Danach flüch­te­te das Pär­chen in Rich­tung Gar­ten­stadt. Trotz einer sofort ein­ge­lei­te­ten Fahn­dung konn­te die Poli­zei das Die­bes­pär­chen nicht mehr ergreifen.

Fen­ster­schei­be eingeschlagen

BAM­BERG. In der Austra­ße hat zwi­schen Sams­tag, 28.05.2022, 18.00 Uhr und Sonn­tag­mit­tag, 12.00 Uhr, ein Unbe­kann­ter eine Fen­ster­schei­be mit einem unbe­kann­ten Gegen­stand ein­ge­schla­gen. Der Sach­scha­den wird von der Poli­zei auf etwa 300 Euro beziffert.

Täter­hin­wei­se nimmt die PI Bam­berg-Stadt unter Tel.: 0951/9129–210 entgegen.

Ver­kehrs­un­fäl­le

BAM­BERG. Am Sonn­tag, kurz vor 12.00 Uhr, ereig­ne­te sich am Münch­ner Ring ein Auf­fahr­un­fall, weil ein Klein­trans­por­ter gegen einen dort ver­kehrs­be­dingt war­ten­den Renault auf­fuhr, der wie­der­um gegen ein Ford gescho­ben wur­de. Bei dem Unfall wur­de die 42-jäh­ri­ge Fah­re­rin des Renaults leicht ver­letzt, wes­halb sie ins Kran­ken­haus ein­ge­lie­fert wer­den muss­te. Der Gesamtsach­scha­den wird von der Poli­zei auf etwa 20.000 Euro beziffert.

38-Jäh­ri­ger greift Mann an

BAM­BERG. Am Mon­tag­früh, kurz nach 03.00 Uhr, griff in einer Dach­ge­schoss­woh­nung im Bam­ber­ger Nord-Osten ein 38-jäh­ri­ger Mann den Mie­ter an und schlug ihn mehr­mals mit der Faust ins Gesicht und gegen den Ober­kör­per, weil die­ser ihn aus der Woh­nung wer­fen woll­te. Danach griff der 38-Jäh­ri­ge noch nach einem Mes­ser, mit die­sem er ihn am Arm leicht ver­letz­te, bevor er anschlie­ßend in unbe­kann­te Rich­tung flüchtete.

Poli­zei­in­spek­ti­on BAMBERG-LAND

Ver­kehrs­un­fall­fluch­ten

Zu nach­fol­gen­den Unfall­fluch­ten sucht die Poli­zei­in­spek­ti­on Bam­berg-Land, Tel. 0951/9129–310 Zeugen:

ELSEN­DORF. Ein noch unbe­kann­ter Ver­kehrs­teil­neh­mer fuhr am Sonn­tag­mor­gen, zwi­schen 04.45 und 05.00 Uhr, gegen die Kunst­stoff­ver­kehrs­in­sel der Staats­stra­ße 2260. Dabei wur­de die Insel kom­plett zer­stört sowie ein Schild umge­fah­ren. Obwohl ein Scha­den von ca. 2.000 Euro ent­stand, fuhr der Ver­ur­sa­cher davon, ohne sei­ner Unfall­mel­de­pflicht nach­zu­kom­men. An der Unfall­stel­le konn­ten Glas­split­ter sowie die Abdeck­kap­pe eines Außen­spie­gels auf­ge­fun­den und sicher­ge­stellt wer­den. Die Unfall­fluch­ter­mitt­lun­gen wur­den aufgenommen.

WALS­DORF. Nur eine Stun­de park­te eine 18-Jäh­ri­ge ihren blau­en VW Golf am frü­hen Sams­tag­abend auf dem Park­platz eines Ein­kaufs­mark­tes in der Tüt­schen­ge­reu­ther Stra­ße. Als sie mit dem Pkw weg­fah­ren woll­te, muss­te sie fest­stell­ten, dass ihr Auto fri­sche Krat­zer an der lin­ken Heck­stoß­stan­ge auf­wies. Offen­sicht­lich stieß zwi­schen 18 und 19 Uhr ein unbe­kann­ter Ver­kehrs­teil­neh­mer gegen das Fahr­zeug und flüch­te­te anschließend.

Son­sti­ges

SCHESS­LITZ. In eine in der Orts­stra­ße „Anger“ durch­ge­führ­te all­ge­mei­ne Ver­kehrs­kon­trol­le geriet am Sonn­tag­abend ein Auto­fah­rer. Bei der Über­prü­fung gab der 41-Jäh­ri­ge an, dass er kei­ne Fahr­erlaub­nis besitzt. Dar­auf­hin wur­de die Wei­ter­fahrt sofort unter­bun­den. Anzei­ge wegen Fah­ren ohne Fahr­erlaub­nis wird gegen ihn erstattet.

Öffent­lich­keits­fahn­dung nach einem Ver­miss­ten aus dem Bereich Thüringen

Der Ver­miss­te wur­de inzwi­schen ange­trof­fen, er ist wohlauf.

Bay­reuth / Poli­zei­prä­si­di­um Oberfranken

Gestoh­le­nes Auto nach Kon­trol­le sichergestellt

BAY­REUTH. Eine Strei­fe der Poli­zei Bay­reuth-Stadt kon­trol­lier­te am Sonn­tag­abend einen VW Polo. Wie sich her­aus­stell­te war die­ser am 14. Mai 2022 als gestoh­len gemel­det worden.

Gegen 23.15 Uhr stopp­ten die Poli­zi­sten den VW Polo in der Anton-Bruck­ner-Stra­ße in Bay­reuth. Zuvor hat­te eine Ange­hö­ri­ge des Eigen­tü­mers das gestoh­le­ne Auto in Bay­reuth gese­hen und die Poli­zei ver­stän­digt. Im Fahr­zeug befan­den sich ein 38-jäh­ri­ger Deut­scher und ein 45-jäh­ri­ger Tsche­che. Bei der Über­prü­fung des Wagens und der ange­brach­ten tsche­chi­schen Kenn­zei­chen im poli­zei­li­chen Daten­be­stand bestä­tig­te sich der Ver­dacht. Es han­del­te sich um den als gestoh­len gemel­de­ten VW Polo mit Cobur­ger Zulas­sung. Die am Fahr­zeug ange­brach­ten tsche­chi­schen Kenn­zei­chen gehö­ren zu einem ande­ren Auto. Die Bay­reu­ther Poli­zi­sten stell­ten den Volks­wa­gen und die tsche­chi­schen Kenn­zei­chen sicher.

Der 38-jäh­ri­ge Fah­rer war nicht im Besitz einer Fahr­erlaub­nis und zeig­te dro­gen­ty­pi­sche Ver­hal­tens­wei­sen. Da der anschlie­ßend durch­ge­führ­te Urin­test posi­tiv aus­fiel, ord­ne­ten die Poli­zi­sten eine Blut­ent­nah­me an und unter­ban­den die Weiterfahrt.

Gegen die 38 und 45 Jah­re alten Insas­sen aus Bay­reuth wird nun wegen Dieb­stahl eines Kraft­wa­gens, Kenn­zei­chen­miss­brauch und Urkun­den­fäl­schung ermit­telt. Der Fah­rer muss sich außer­dem wegen Fah­ren unter Dro­gen­ein­fluss und Fah­ren ohne Fahr­erlaub­nis vor der Justiz verantworten.

Poli­zei­in­spek­ti­on Ebermannstadt

Erneu­ter Ein­bruch in Schule

NEUN­KIR­CHEN A.BRAND, LKR. FORCH­HEIM. Ver­gan­ge­ne Woche ver­schaff­ten sich Unbe­kann­te Zutritt zu meh­re­ren Schu­len in der Stadt und im Land­kreis Bam­berg. Im Zeit­raum von Sams­tag auf Sonn­tag geriet auch eine Schu­le im Forch­hei­mer Land­kreis ins Visier von Ein­bre­chern. Die Kri­mi­nal­po­li­zei Bam­berg hat auch in die­sem Fall die Ermitt­lun­gen über­nom­men und sucht Zeugen.

Zwi­schen Sams­tag­nach­mit­tag, 16 Uhr, und Sonn­tag­nach­mit­tag, 15 Uhr, gelang­ten die Täter über ein Fen­ster in die Schu­le im Schel­len­ber­ger Weg. Im Inne­ren öff­ne­ten die Die­be gewalt­sam zahl­rei­che Schrän­ke und ent­wen­de­ten meh­re­re Geld­kas­set­ten. Der Ent­wen­dungs­scha­den dürf­te im drei­stel­li­gen Euro­be­trag lie­gen. Es ent­stand ein hoher Sach­scha­den von etwa 10.000 Euro. Die Ermitt­ler prü­fen nun, ob der Ein­bruch in Neun­kir­chen am Brand in Zusam­men­hang mit der Serie in Bam­berg und Bam­ber­ger Land­kreis steht.

Zeu­gen, die ver­däch­ti­ge Per­so­nen im Bereich der Schu­le beob­ach­tet haben, wer­den gebe­ten, sich bei der Kri­mi­nal­po­li­zei Bam­berg unter der Tel.-Nr. 0951/9129–491 zu melden.

Ver­kehrs­un­fall

Egloff­stein. Eine 44-jäh­ri­ge Frau fuhr am Sonn­tag­abend mit ihrem Moun­tain­bike die abschüs­si­ge Bad­stra­ße in Rich­tung Frei­bad hin­ab. Hier­bei ver­brem­ste sie sich und fiel nach vor­ne über den Len­ker auf die Stra­ße. Die Bike­rin trug kei­nen Helm und zog sich leich­te Ver­let­zun­gen zu, die vor Ort vom ASB behan­delt wur­den. Der Scha­den am Fahr­rad ist geringfügig.

Son­sti­ges

Wei­lers­bach. Die Beam­ten der Poli­zei­in­spek­ti­on Eber­mann­stadt führ­ten Sonn­tag­nacht eine zwei­stün­di­ge Laser­mes­sung auf der B470 auf Höhe der Tank­stel­le durch. Zur Anzei­ge gebracht wird ein 40-jäh­ri­ger Lkw-Fah­rer aus Thü­rin­gen, der mit 86 km/​h unter­wegs war. Da der Brum­mi-Fah­rer an sei­nem Last­wa­gen noch einen Anhän­ger hat­te, war für ihn eine Höchst­ge­schwin­dig­keit von 60 km/​h zulässig.

Poli­zei­in­spek­ti­on Forchheim

Dieb­stäh­le

FORCH­HEIM. In der Zeit von Sams­tag, 28.05.2022, ca. 18:00 Uhr bis Sonn­tag, 29.05.2022, ca. 16:00 Uhr wur­de ein Treckin­grad der Mar­ke Bulls in der Far­be rot/​weiss am Bahn­hofs­platz in Forch­heim ent­wen­det. Sach­dien­li­che Hin­wei­se wer­den von der Poli­zei­in­spek­ti­on Forch­heim unter der Ruf­num­mer 09191/7090–0 ent­ge­gen genommen.

Poli­zei­in­spek­ti­on Lichtenfels

- Fehl­an­zei­ge -

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.