Wald­brand in Spei­chers­dorf schnell unter Kon­trol­le – jetzt ermit­telt die Polizei

Symbolbild Feuerwehr. Foto: Pixabay/FF Bretzfeld

Ein 400 Qua­drat­me­ter gro­ßes Wald­stück geriet am spä­ten Sams­tag­abend aus noch unge­klär­ter Ursa­che in Brand. Die Kri­mi­nal­po­li­zei Bay­reuth hat die Ermitt­lun­gen über­nom­men und bit­tet um Hin­wei­se aus der Bevölkerung.

Ein auf­merk­sa­mer Zeu­ge setz­te kurz vor Mit­ter­nacht den Not­ruf ab und mel­de­te ein Feu­er an der Ver­bin­dungs­stra­ße zwi­schen den Spei­chers­dor­fer Orts­tei­len Plö­ssen und Gut­tent­hau. Die Ein­satz­kräf­te der umlie­gen­den Feu­er­weh­ren loka­li­sier­ten das Feu­er sehr schnell und began­nen mit den Lösch­ar­bei­ten. Die­ses hat­te sich nicht nur auf den Wald­bo­den und den Baum­be­stand aus­ge­brei­tet, son­dern ent­zün­de­te auch meh­re­re ille­gal abge­la­ger­te Rei­fen. Dank des beherz­ten Engrei­fens der Feu­er­wehr konn­te Schlim­me­res ver­hin­dert werden.

Der Sach­scha­den dürf­te ersten Schät­zun­gen zufol­ge im fünf­stel­li­gen Bereich lie­gen. Die Klä­rung der Brand­ur­sa­che ist nun Gegen­stand der poli­zei­li­chen Ermittlungen.

Zeu­gen, die etwas zum Aus­bruch des Feu­ers sagen kön­nen oder ver­däch­ti­ge Wahr­neh­mun­gen gemacht haben, wer­den gebe­ten, sich unter der Tel-Nr. 0921/506–0 mit der Kri­mi­nal­po­li­zei Bay­reuth in Ver­bin­dung zu setzen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.