„Thea­ter on the road“ – Das Ecken­ta­ler Jugend­bü­ro lädt ein

In den Pfingst­fe­ri­en hat das Ecken­ta­ler Jugend­bü­ro ein außer­ge­wöhn­li­ches Kin­der­thea­ter im Pro­gramm: Der Thea­ter­bus des Thea­ters Erlan­gen steu­ert den Fami­li­en­stütz­punkt Gleis 3 an und hat zwei Thea­ter­stücke für Kin­der ab 3 bzw. ab 8 Jah­ren im Gepäck. Die Vor­stel­lun­gen fin­den in einem umge­bau­ten Regio­nal­bus statt, der mit 19 Zuschau­er­plät­zen und einer klei­nen Büh­ne alles bie­tet, was das Thea­ter­herz begehrt.

Ermög­licht wur­de das Her­zens­pro­jekt „Thea­ter on the road“ durch die Ehrung des Thea­ters Erlan­gen mit dem Thea­ter­preis des Bun­des 2019. Dadurch konn­te das Thea­ter einen Regio­nal­bus eigens zu einer klei­nen fahr­ba­ren Büh­ne mit 19 Zuschau­er­plät­zen umbau­en. Somit kann der Thea­ter­bus unge­wöhn­li­che Stand­or­te fern­ab vom Mark­gra­f­en­thea­ter ansteu­ern. Und auch nach Ecken­tal begibt sich Thea­ter­bus auf sei­ner Rei­se, wor­über sich das Jugend­bü­ro außer­or­dent­lich freut! Die Vor­stel­lun­gen auf dem Außen­ge­län­de des Fami­li­en­stütz­punkts Gleis 3 statt, Neun­kir­che­ner Str. 60, 90542 Eckental/​Eschen­au.

Sams­tag, 4. Juni, 15 Uhr und 16 Uhr

„Ich mach dich gesund, sag­te der Bär“ (Sze­ni­sche Lesung mit Musik)

Für Kin­der ab 3 Jah­ren, Dau­er ca. 30 min.
Über­all tut es dem klei­nen Tiger weh. Er kann nicht mehr lau­fen und noch nicht mal die Tiger­en­te hin­ter sich her­zie­hen. Um ihn gesund zu machen, lässt sich der Bär so aller­hand ein­fal­len: Erst kocht er Tigers Leib­spei­se, dann bringt er ihn ins Bett und orga­ni­siert sogar einen Besuch, damit der klei­ne Tiger mög­lichst schnell gesund wird. Im Kran­ken­haus für Tie­re kann man ihm helfen.

Mitt­woch, 8. Juni, 14.30 Uhr und 16.15 Uhr

„Die Rei­se zum Mit­tel­punkt des Waldes „

Für Kin­der ab 8 Jah­ren, Dau­er ca. 50 min.
Der Wald ist groß und gefähr­lich. Außer­dem wohnt hier der berüch­tig­te Räu­ber. Ein Wis­sen­schaft­ler hat sich mit­ten in der Wild­nis von ihm über­fal­len las­sen, um sei­ne Lebens­wei­se zu unter­su­chen. Denn natür­lich fin­dest nicht du den Räu­ber, son­dern er fin­det dich! Der For­scher, uner­schrocken, aber sport­lich wie ein Sack Schrau­ben, ist ihm vier Wochen lang quer­wald­ein hin­ter­her­ge­schwappt. Wie Löwen­zahn­kaf­fee schmeckt, was ‚grül­len‘ bedeu­tet und wie befrei­end das sein kann: Aller­hand Wich­ti­ges hat er dabei erfah­ren. Über den Räu­ber, den Wald und sich selbst!

Für bei­de Vor­stel­lun­gen sind noch Plät­ze frei, der Ein­tritt kostet pro Per­son 5€.

Da die Platz­zahl sehr begrenzt ist ein vor­he­ri­ger Ticket­kauf über die Online-Anmel­dung des Ecken­ta­ler Jugend­bü­ros unbe­dingt erforderlich.
www​.ecken​tal​.feri​en​pro​gramm​-online​.de

Infos zum Thea­ter­bus: www​.thea​ter​-erlan​gen​.de 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.