Resü­mee mit Senft

Resümee mit Senft. Foto: Alex Dittrich

Bier­kä­sten und Rei­se­pass exclu­si­ve 9€ Sparticket!

Wir gehen also stark auf den Juno zu, bald ist Pfing­sten und neben Wein­fest in Bam­berg und Bier­ta­gen im Umland beginnt auch die erste gro­ße Rei­se­wel­le. Für alle Events kannst du nun das 9€ Ticket nut­zen! – Wenn, ja wenn du dich ins durch­dach­te System ein­liest. Denn wer glaubt er kauft sich nun die­ses Ticket vom bil­li­gen Jakob und gut ist, der wird sich noch wun­dern! Hal­lo!! Wir leben im Land der Büro­kra­tie und vor dem dadurch ver­such­ten Umwelt­schutz, steht erst­mal die Hür­de zu wis­sen in wel­chem Bereich man die Umwelt schützt. Bus fah­ren kann­ste schon­mal, zumin­dest in der Stadt über­ra­gend! Auf dem Land hast du halt wei­ter das Pro­blem mit den 3‑Tagesfahrten, mit denen ich kei­ne Aus­flü­ge zu nem Wein­gut inklu­si­ve Ver­kaufs­show für ne Heiz­decke mei­ne, son­dern das Ange­bot wie oft du am Tag in die Stadt fah­ren kannst. Also wie gehabt, wei­ter mitm Auto zum Shop­pen und zur Arbeit!

Frank Walter

Senft aus Bamberg!

Mit der Bahn wirds genau so spek­ta­ku­lär. Ein kur­zer Aus­zug: „Fern­ver­kehrs­zü­ge wer­den in der Rei­se­aus­kunft neben der IC- mit einer Regio­nal­zug-Kenn­zeich­nung aus­ge­wie­sen. Dabei ste­he der Hin­weis 9 € Ticket nicht gül­tig“, oder „Sie­ben ent­spre­chen­de Inter­ci­ty-Ver­bin­dun­gen“, bissl wei­ter weg von uns wer­den wie folgt aus­ge­schil­dert: Bre­men-Nord­deich Mole, Elster­wer­da-Ber­lin, Ber­lin-Prenz­lau, Pots­dam-Ber­lin-Cott­bus, Dil­len­burg-Let­ma­the, Erfurt-Gera und Stutt­gart-Kon­stanz. Für sie gibt es Ver­ein­ba­run­gen mit den Län­dern, dass Fahr­gä­ste mit Nah­ver­kehrs­fahr­kar­te die­se ICs nut­zen dür­fen weil hier die Län­der einen Aus­gleich an die Bahn lei­sten (Die Län­der, also = der Bür­ger) Comprende??

Ist für uns dann Hass­furt noch Nah­ver­kehr und Schwein­furt Fern­ver­kehr? Fährt über­haupt der rich­tig gekenn­zeich­ne­te Zug, für den mein Ticket auch gül­tig ist, nur um 5.40 Uhr und 19.20 Uhr? Sind Über­land­fahr­ten mitm Bus Nah- oder Fern­ver­kehr? Hollfeld zum Bei­spiel ist von Bam­berg ja ganz schön weit weg.

Aber es wird bestimmt den­noch ein vol­ler Erfolg, man kann die­sen ja schon fast rie­chen wie sich die Luft verbessert!

Auto­mo­bil­zu­lie­fe­rer mie­tet im Hafen an: Der größ­te Bam­ber­ger Arbeit­ge­ber inve­stiert also für die Hälf­te sei­ner Logi­sti­ker. Das freut mich! Hat die Arbeits­zeit­ab­sen­kung und diver­se Abgrup­pie­rung zur Arbeits­platz­si­che­rung ja eini­ges an Gel­dern ein­ge­bracht um den Stand­ort vor­erst zu hal­ten und zu ver­grö­ßern! Eine Win-Win-Situa­ti­on, die vor­al­lem Win für die Fir­ma macht!

Dann kom­men die­se Woche noch ver­mehrt Mel­dun­gen über Nep­per, Schlep­per, Bau­ern­fän­ger rein. Als Arbei­ter der Stadt wird sich da aus­ge­ge­ben um in Woh­nun­gen zu gelan­gen. Ach Leut und Kin­ner, in dei­nen frü­hen Lebens­jah­ren bekommst doch schon ein­ge­trich­tert nix von Frem­den zu neh­men und denen auch net die Tür auf­zu­ma­chen. Kann man doch nicht ver­ges­sen. Oder sind die Gan­ster so intel­li­gent und kün­di­gen sich per Brief oder Tele­fo­nat an, dass man denen wirk­lich alles glaubt?

Und wie­der die mah­nen­de Mel­dung über die Knapp­heit von Leer­gut bei den Braue­rei­en, sodass mitt­ler­wei­le eine Braue­rei sogar sein Pfand auf 10 € pro Kiste erhöht hat um zu hof­fen das schnel­ler getrun­ken wird. Also ich denk ja wenn wirk­lich wer täg­lich sein Bier­chen kon­su­miert, sind das die sel­ben Ham­ster­käu­fe wie bei Nudeln, Öl und Klo­pa­pier. Über­all steht geschrie­ben dass der Bier­preis steigt, ergo kauft sich der Spar­fuchs gleich mal 10 Kisten für a 15 Euro und hat 100–200 Tage sei­ne Ruhe mit der moder­nen Pro­hi­bi­ti­on. Kostet dann das Bier in 3–5 Mona­ten 20 € pro Kiste hast 2 und a hal­be Kiste für Lau. So wird gespart Leu­te, posi­ti­ver Neben­ef­fekt … das Leben bleibt ange­du­delt leich­ter zu ertra­gen, denn so schnell sitzt du mit dei­nem Vor­rats­la­ger nicht auf dem Trockenen.

Pas­send dazu war­test bis zu drei Mona­te als Bam­ber­ger zur Zeit auf wich­ti­ge Doku­men­te, wie zum Bei­spiel den Rei­se­pass. Auch wie­der wun­der­bar für mei­ne Glos­se und einen Ver­gleich zu Aste­rix sei­nem „Haus das ver­rück­te Leu­te macht“. Klar wenn ich alle paar Jah­re Koh­le machen will, dass dann irgend­wann mal das Per­so­nal an sei­ne Gren­zen kommt. Wenn teil­wei­se nur ein Staats­die­ner anwe­send ist um alle Anträ­ge zu bear­bei­ten wun­dert das doch nicht wirk­lich! War­um kann man nicht ein­fach ein aktu­el­les Foto Online hoch­la­den und es wird ledig­lich über­prüft ob man auf­grund einer etwai­gen Ver­än­de­rung der Per­son einen eben aus­stel­len muss, oder ob man den Alten ein­fach ver­län­gert ohne Vor­spre­chen. Nein: Schal­ter 1 blau­es Gesuch, damit zu Schal­ter 2 rotes Gesuch holen und in War­te­be­reich 3, der dir dann sagt dass in 10 Minu­ten geschlos­sen wird und du noch­mal kom­men musst. Für jeden Scheiß gibt’s Apps und Co, bei wich­ti­gen Din­gen aber kei­ne Ideen und Erleich­te­run­gen, oder Struk­tu­ren im System! Aber genug Bier ist ja daheim fürs über­brücken bis zum Urlaub fürs jähr­li­che San Miguel! Zum Glück müs­sen wir noch die 9 € berap­pen für Bus und Bahn und nicht wie ande­re einen Rei­se­pass zur Gra­tis-Nut­zung der Öffent­li­chen vor­zei­gen! – Gäbe das ein Cha­os im Amt. ..

Der schlaue Spruch zum Schluss:

„Ein intel­li­gen­ter Mann ist manch­mal gezwun­gen, sich zu betrin­ken, um Zeit mit Nar­ren zu verbringen.“

Ernest Heming­way

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.