Markt Main­leus wird Modell­kom­mu­ne „LAND­STADT BAYERN“

Die LAND­STADT-Modell­kom­mu­nen ste­hen fest – Stadt Main­leus aus Ober­fran­ken ist eine von zehn aus­ge­wähl­ten Städ­ten und Gemein­den aus ganz Bayern

Die Gesell­schaft wan­delt sich – nicht erst seit Coro­na. Und doch hat die Pan­de­mie vie­le Gewohn­hei­ten und Ver­hal­tens­mu­ster zusätz­lich in Fra­ge gestellt. Digi­ta­li­sie­rung und neue, mobi­le Arbeits­mo­del­le geben den Men­schen in Bay­ern mehr Fle­xi­bi­li­tät. Dies wird sich auch dar­auf aus­wir­ken, wie und wo sie zukünf­tig woh­nen und arbei­ten wol­len. Das eröff­net neue Chan­cen für den länd­li­chen Raum. Das Baye­ri­sche Staats­mi­ni­ste­ri­um für Woh­nen, Bau und Ver­kehr hat daher im Febru­ar alle baye­ri­schen Städ­te und Gemein­den mit bis zu 100.000 Ein­woh­nern auf­ge­ru­fen, sich für das neue Modell­pro­jekt LAND­STADT BAY­ERN zu bewer­ben. Ziel des Modell­pro­jek­tes ist es, das Beste aus Stadt und Land in neu­en Quar­tie­ren zu ver­bin­den und Inno­va­tio­nen in den Berei­chen Woh­nen, Arbei­ten, Mobi­li­tät, Digi­ta­li­sie­rung, Öko­lo­gie und Kul­tur vor­an­zu­brin­gen. Ein Aus­wahl­gre­mi­um unter Betei­li­gung von Städ­te- und Gemein­de­tag hat nun zehn Städ­te und Gemein­den aus­ge­wählt. Die Stadt Main­leus in Ober­fran­ken ist unter den Modell­kom­mu­nen ver­tre­ten. Sie wird bei der Erar­bei­tung eines inno­va­ti­ven, städ­te­bau­li­chen Kon­zep­tes für das inner­städ­ti­sche Are­al der ehe­ma­li­gen Spin­ne­rei unterstützt.

„Vie­le Men­schen zieht es aufs Land, weil sie dort mehr Lebens­qua­li­tät fin­den und es mitt­ler­wei­le kein Pro­blem mehr ist, dies auch mit alter­na­ti­ven Arbeits­mo­del­len zu ver­bin­den“, sag­te Bay­erns Bau­mi­ni­ster Chri­sti­an Bern­rei­ter nach der Sit­zung des Aus­wahl­gre­mi­ums. „Die Städ­te und Gemein­den ver­fü­gen über wert­vol­le inner­ört­li­che Flä­chen, die sich sehr gut für die Ent­wick­lung inno­va­ti­ver Quar­tie­re anhand von Zukunfts­the­men wie Woh­nen, Arbei­ten, Mobi­li­tät und Digi­ta­li­sie­rung eig­nen“, so Bern­rei­ter weiter.

Bis zum 8. April sind zahl­rei­che Inter­es­sens­be­kun­dun­gen aus allen Regie­rungs­be­zir­ken Bay­erns beim Bau­mi­ni­ste­ri­um ein­ge­gan­gen. Sowohl grö­ße­re Städ­te als auch klei­ne Gemein­den haben sich mit unter­schied­lich gro­ßen Ent­wick­lungs­flä­chen und Pro­jekt­ideen bewor­ben. Aus Ober­fran­ken wur­de der Markt Main­leus als eine von zehn Modell­kom­mu­nen für die För­der­initia­ti­ve aus­ge­wählt. Der Markt will auf dem ehe­ma­li­gen Spinn­erei­ge­län­de ein Quar­tier ent­wickeln, indem die The­men Natur, Leben, Woh­nen und Arbei­ten mit­ein­an­der ver­knüpft wer­den. Neben dem Markt Main­leus wur­den außer­dem fol­gen­de Teil­neh­mer ausgewählt:

  • Ober­bay­ern: Stadt Lands­berg am Lech, Stadt Dorfen
  • Nie­der­bay­ern: Stadt Gei­sel­hö­ring, Gemein­de Spiegelau
  • Ober­pfalz: Stadt Wei­den, Gemein­de Neukirchen
  • Mit­tel­fran­ken: Stadt Roth
  • Unter­fran­ken: Stadt Münnerstadt
  • Schwa­ben: Gemein­de Wildpoldsried

„Es ist eine gro­ße Her­aus­for­de­rung, das Are­al der ehe­ma­li­gen Spin­ne­rei in Main­leus in ein neu­es, viel­fäl­ti­ges Quar­tier zu ent­wickeln. Es gibt vie­le Gemein­den in Bay­ern mit ähn­li­chen Indu­strie­area­len. Des­halb hof­fe ich, dass die­ses Pro­jekt Vor­bild­wir­kung für ande­re Kom­mu­nen ent­fal­ten kann“, sagt Staats­mi­ni­ster Chri­sti­an Bern­rei­ter. Der Markt Main­leus möch­te den Gebäu­de­be­stand auf dem Are­al für neue Wohn­for­men und attrak­ti­ve Co-Workings Spaces sowie Start-Up Inku­ba­tors nutzen.

In den näch­sten Mona­ten wird der Markt Main­leus zusam­men mit inter­dis­zi­pli­nä­ren Pla­nungs­teams Kon­zep­te für die Ent­wick­lungs­flä­chen erar­bei­ten. Dabei sol­len die Bür­ge­rin­nen und Bür­ger vor Ort inten­siv ein­ge­bun­den wer­den. Wäh­rend die­ser Kon­zept­pha­se erhält der Markt fach­li­che Bera­tung durch ein Exper­ten­gre­mi­um. Das Pla­nungs­ver­fah­ren wird mit För­der­mit­teln in Höhe von bis zu 80 % der för­der­fä­hi­gen Gesamt­ko­sten unterstützt.

Nähe­re Infor­ma­tio­nen zum Pro­jekt gibt es unter: www​.land​stadt​.bay​ern​.de.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.