Forch­hei­mer Kara­te­kas erfolg­reich bei Unter­frän­ki­schen Bezirksmeisterschaften

Nach­dem der Bezirk Ober­fran­ken des Baye­ri­schen Kara­te Bun­des in die­sem Jahr kei­ne Mei­ster­schaf­ten aus­trägt, hat­ten sich die Unter­fran­ken ent­schlos­sen, ihre Bezirks­mei­ster­schaf­ten als offe­ne, also für alle baye­ri­schen Kämp­fer, auszuschreiben.

Dies hat­ten eini­ge Ath­le­ten des 1.Shotokan Kara­te Zen­trums Forch­heim genutzt und für die­sen Wett­kampf gemel­det. Immer­hin waren 178 Kämp­fer in Ebern am ver­gan­ge­nen Wochen­en­de ange­tre­ten und somit war für eine ordent­li­che Kon­kur­renz gesorgt.

Neu war bei die­sem Wett­be­werb, dass ein New­co­mer Tur­nier für Kin­der und Schü­ler durch­ge­führt wur­de, um Neu­ein­stei­gern die Mög­lich­keit zu bie­ten sich im Wett­kampf zu messen.

Mit Juli­na Michel war dann auch gleich eins der viel­ver­spre­chen­den Forch­hei­mer Talen­te beim Wett­be­werb der Schü­ler am Start. Mit enor­mer Ner­ven­stär­ke und Prä­zi­si­on zeig­te Juli­na die Kata „Heian Godan“ und gewann dann auch deut­lich die­sen Wett­kampf. Bei den Schü­lern A erreich­te sie den 3.Platz.
Dar­über hin­aus waren Lisa-Marie Dittrich, Xenia Hey­ne, Andre­as Pol­ster, Dr. Ste­fan Metz­ger und Mar­kus Voll­may­er am Start.

Alle Kämp­fer der Forch­hei­mer konn­ten sich in der Kate­go­rie Kata sehr gut platz­ie­ren. Andre­as Pol­ster der bei den Masters und in der Lei­stungs­klas­se an den Start ging, hol­te den 3. und 2. Platz, Mar­kus Voll­may­er wur­de 2. , Dr. Ste­fan Metz­ger beleg­te in der Lei­stungs­klas­se und Masters den 3. und 2. Rang, Xenia Hey­ne wur­de in der Jugend­klas­se 2., Lisa-Marie Dittrich ver­lor das klei­ne Fina­le nur hauch­dünn, durch eine unver­ständ­li­che Kampf­rich­ter­ent­schei­dung und wur­de 5.

Ins­ge­samt haben sich die Forch­hei­mer sehr gut geschla­gen und in Ebern einen her­vor­ra­gen­den Ein­druck hinterlassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.