Tier­schutz­ver­ein Bay­reuth mit neu­em Vorstand

Die Bay­reu­ther Bun­des­tags­ab­ge­ord­ne­te Anet­te Kram­me ist neue Vor­sit­zen­de des Tier­schutz­ver­eins Bay­reuth. Dies ergab die per Brief­wahl durch­ge­führ­te Neu­wahl des gesam­ten Vor­stan­des. Unter den Augen von rund einem Dut­zend Mit­glie­der, die zur Urnen­öff­nung am Sams­tag ins Tier­heim gekom­men waren, zähl­te Wahl­lei­te­rin Tina Kari­mi-Krau­se die Stim­men aus.

Die Mit­glie­der hat­ten die Wahl aus fünf unter­schied­li­chen Listen. Von den 243 abge­ge­be­nen Stim­men ent­fie­len 178 Stim­men auf die von Anet­te Kram­me ange­führ­te Liste. Ihr zur Sei­te ste­hen künf­tig Regi­na Lind­ner als zwei­te Vor­sit­zen­de, Seba­sti­an Norck als Schatz­mei­ster, San­dra Reiß als Schrift­füh­re­rin und Tobi­as Hasch­ka, Anna Jasch­ke, Die­ter Kai­ser, Mir­ko Matros und Andre­as Zip­pel als Beisitzende.

„Die schrift­lich durch­ge­führ­te Wahl war zwar her­aus­for­dernd, die erfreu­lich hohe Wahl­be­tei­li­gung hat aber gezeigt, dass es die rich­ti­ge Ent­schei­dung war. Bei einer Prä­senz­ver­an­stal­tung wäre eine solch hohe Betei­li­gung nie­mals mög­lich gewe­sen. Ich möch­te mich bei allen Betei­lig­ten für die gelun­ge­ne Durch­füh­rung die­ser Wahl und bei den Mit­glie­dern für das gro­ße ent­ge­gen gebrach­te Ver­trau­en bedan­ken“, so Anet­te Kram­me. Auf den für drei Jah­re neu gewähl­ten Vor­stand war­ten nun her­aus­for­dern­de Auf­ga­ben wie etwa der bau­li­che Zustand des Tier­heims oder die enge­re Ein­bin­dung der Ehren­amt­li­chen. Anet­te Kram­me war bis­her schon vom Regi­ster­ge­richt Bay­reuth ein­ge­setz­te Notvorständin.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.