Erlan­gen: „Gas & Wei­zen = Bier & Hei­zen“ – Wie der Ukrai­ne­krieg uns kon­kret betrifft und was wir tun können

E‑Werk Kel­ler­büh­ne, 01.06.2022, 18:30 Uhr

In Deutsch­land stei­gen die Strom­prei­se, die Maß Bier auf der Erlan­ger Berg­kirch­weih wird die­ses Jahr so teu­er wie nie zu vor. Der Krieg in der Ukrai­ne wirkt sich nicht nur emo­tio­nal auf uns aus, son­dern hat auch Aus­wir­kun­gen auf den Geld­beu­tel jedes einzelnen.

Doch was kön­nen wir vor Ort tun? Kön­nen wir uns von rus­si­schen Ener­gie­im­por­ten eman­zi­pie­ren? Wie kön­nen die stei­gen­den Lebens­hal­tungs­ko­sten abge­fe­dert wer­den? Wie kön­nen wir Lebens­mit­tel bes­ser pro­du­zie­ren – und bes­ser konsumieren?

Zu die­sen und vie­len wei­te­ren Fra­gen kön­nen Mar­kus Käser, Vor­sit­zen­der der Bür­ger­en­er­gie Bay­ern, und Karin Dep­ner, Gesund­heits­be­ra­te­rin und Teil der Soli­da­ri­schen Land­wirt­schaft Erlan­gen, Aus­kunft geben. Gemein­sam wol­len Sie unter der Mode­ra­ti­on von Iri­ni Ter­za­kis-Sny­der mit dem Publi­kum mög­li­che Her­aus­for­de­run­gen und Lösungs­an­sät­ze diskutieren.

Die Ver­an­stal­tung fin­det am 01.06.2022 um 18:30 Uhr auf der E‑Werk Kel­ler­büh­ne statt. Die Teil­nah­me ist kostenlos.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.