Aus­stel­lung im Bay­reu­ther RW21: „Bäume.Charakter.Landschaft“

Die Stadt­bi­blio­thek Bay­reuth zeigt vom 31. Mai bis 25. Juni in der Gale­rie die Aus­stel­lung „Bäume.Charakter.Landschaft“, die Teil des Pro­jekts „Frän­kisch ver­wur­zelt“ der Regie­rung von Ober­fran­ken zur Umset­zung der Baye­ri­schen Bio­di­ver­si­täts­stra­te­gie ist. Kern der Aus­stel­lung sind Bild­paa­re: Land­schafts­aus­schnit­te mit mar­kan­ten Bäu­men sowie deren Kopie, in der die­se Bäu­me her­aus­re­tu­schiert wur­den. Dies zeigt ein­drucks­voll, wie das Land­schafts­bild unter dem Ver­lust sei­ner Cha­rak­ter­bäu­me lei­den würde.

Mar­kan­te Ein­zel­bäu­me, struk­tur­ge­ben­de Baum­rei­hen, weg­be­glei­ten­de Alle­en und alte Streu­obst­be­stän­de sind öko­lo­gisch und kul­tur-histo­risch wert­vol­le Bestand­tei­le unse­rer Land­schaft. Zum Her­an­wach­sen benö­ti­gen sie län­ger als ein Men­schen­le­ben, ihre unwie­der­bring­li­che Besei­ti­gung dau­ert oft nur weni­ge Minu­ten. Mit dem Pro­jekt „Frän­kisch ver­wur­zelt“ setzt sich die Regie­rung von Ober­fran­ken für deren Erhalt ein. Neben der Anfer­ti­gung indi­vi­du­el­ler Baum­steck­brie­fe und enger Zusam­men­ar­beit mit Eigen­tü­mern umfasst das Pro­jekt Vor­trä­ge, Füh­run­gen, Infor­ma­ti­ons­ma­te­ria­li­en – und nicht zuletzt die Aus­stel­lung „Bäume.Charakter.Landschaft“. Sie zeigt Land­schafts­aus­schnit­te aus ver­schie­de­nen ober­frän­ki­schen Kom­mu­nen mit mar­kan­ten Bäu­men – ein­mal als Ori­gi­nal und ein­mal als Kopie, aus der die­se Bäu­me her­aus­re­tu­schiert wur­den – um zu zei­gen: Wie sähe unse­re Land­schaft ohne die grü­nen Land­mar­ken aus?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.