Fran­ken: „9‑Eu­ro-Ticket“ ab 01. Juni: Deut­sche Bahn kün­digt zusätz­li­che Züge und Ser­vice­kräf­te an

Zehn Tage vor Start hat die Deut­sche Bahn (DB) heu­te mit dem Vor­ver­kauf der 9‑Eu­ro-Tickets begon­nen. Die gün­sti­gen Monats­kar­ten für den Regio­nal­ver­kehr sind ab sofort auf bahn​.de, im DB Navi­ga­tor, bei DB Agen­tu­ren, an Fahr­kar­ten­au­to­ma­ten und in den Rei­se­zen­tren erhält­lich. Gleich­zei­tig lau­fen die Vor­be­rei­tun­gen für
die Regio­nal­ver­keh­re im Akti­ons­zeit­raum auf Hochtouren.

Für die mit dem 9‑Eu­ro-Ticket zu erwar­ten­de stei­gen­de Zahl von Fahr­gä­sten ver­stärkt DB Regio Bay­ern ab dem 1. Juni 2022 im Regio­nal- und S‑Bahn-Ver­kehr auf zahl­rei­chen Strecken Züge, so zum Bei­spiel auf der Strecke Nürn­berg – Neu­haus sowie Nürn­berg Nord­ost – Grä­fen­berg. Für ein rei­bungs­lo­ses Ein- und Aus­stei­gen der Fahr­gä­ste am Bahn­steig plant die DB an stark fre­quen­tier­ten Sta­tio­nen für die Wochen­en­den sowie an den Fei­er­ta­gen den Ein­satz von Reisendenlenker:innen. Durch
Son­der­schich­ten und Bereit­schaf­ten sowie zusätz­li­che Mitarbeiter:innen vor allem an Wochen­en­den und Fei­er­ta­gen ver­stärkt die DB auch ihre mobi­len Instand­hal­tungs­trupps in den Werk­stät­ten und die Rei­ni­gungs­teams an Bahnhöfen.

Auf ein­zel­nen, stark fre­quen­tier­ten Ver­bin­dun­gen sowie rund um belieb­te Aus­flugs­zie­le kann es zu hohen Aus­la­stun­gen kom­men. Insbesondere
erwar­tet die DB auf fol­gen­den Ver­bin­dun­gen ein hohes Fahrgastaufkommen:

Wer­den­fels­bahn (Mün­chen – Kochel, Mün­chen – Gar­misch-Par­ten­kir­chen), in der Regi­on All­gäu (Mün­chen – Lin­dau, Mün­chen – Oberst­dorf, Nürn­berg – Augs­burg – Oberst­dorf, Nürn­berg – Augs­burg – Lin­dau, Ulm – Oberst­dorf) sowie auf den Express-Ver­bin­dun­gen Fran­ken-Thü­rin­gen, Main-Spes­sart (Frank­furt –
Würz­burg – Bam­berg) sowie Mün­chen – Augs­burg – Ulm und Mün­chen – Nürn­berg. Glei­ches gilt für Ver­bin­dun­gen der Grä­fen­berg­bahn, Würz­burg – Treucht­lin­gen und Würz­burg – Nürn­berg. Auf der Strecke Hof – Nürn­berg sind infol­ge von Bau­maß­nah­men ab 29. Juni 2022 eben­falls Ein­schrän­kun­gen zu erwarten.

Des­halb bit­tet die DB ihre Kund:innen, ihre Rei­se an den Wochen­en­den, Fei­er­ta­gen sowie in den Feri­en im Vor­aus zu pla­nen und auch auf weni­ger stark nach­ge­frag­te Ver­bin­dun­gen außer­halb der Stoß­zei­ten zurück­zu­grei­fen. Um den Kund:innen die Rei­se­pla­nung zu erleich­tern, sind die Aus­la­stun­gen der ein­zel­nen Züge im DB Navi­ga­tor sowie unter www​.bahn​.de hin­ter­legt. Stark fre­quen­tier­te Züge sind bereits jetzt mit dem Hin­weis „Es wird eine hohe Aus­la­stung erwartet“
gekennzeichnet.

Die Mit­nah­me von Fahr­rä­dern ist in Regio­nal­zü­gen und S‑Bahnen grund­sätz­lich wei­ter­hin mög­lich, kann jedoch nicht garan­tiert wer­den. An vie­len Aus­stiegs­bahn­hö­fen ste­hen Call-a-Bike-Ange­bo­te der DB zur Ver­fü­gung. Das 9‑Eu­ro-Ticket gilt auch für Ver­bin­dun­gen von DB Regio Bus.

Infos zur Fahr­rad­mit­nah­me und zu allen wei­te­ren Fra­gen rund um das 9‑Eu­ro-Ticket gibt es unter www.bahn.de/9‑euro-ticket und auf der regio­na­len Home­page unter www​.bahn​.de/​b​a​y​ern

1 Antwort

  1. K. Seizinger sagt:

    Sehr geehr­te Menschen,
    die Direkt­ver­bin­dung All­gäu Fran­ken scheint im Som­mer­fahr­plan gestri­chen wor­den zu sein.
    Ggf. kön­nen Sie dort Mal der Bahn nach­fra­gen, war­um man das macht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.