Ein­bruch­se­rie in Schu­len im Raum Bamberg

symbolfoto polizei

BAMBERG/LKR. BAM­BERG. Ver­gan­ge­ne Woche ver­schaff­ten sich unbe­kann­te Täter Zutritt zu fünf Schu­len in Bam­berg sowie Hirschaid und ent­wen­de­ten Bar­geld. Die Kri­mi­nal­po­li­zei Bam­berg hat die Ermitt­lun­gen übernommen.

Real- und Wirt­schafts­schu­le, Klo­ster-Lang­heim-Stra­ße in Bamberg

In der Zeit von Don­ners­tag­abend, 21.20 Uhr, bis Frei­tag­mor­gen, 6.35 Uhr, bra­chen die Täter über eine gewalt­sam geöff­ne­te Tür in die Real- und Wirt­schafts­schu­le in der Klo­ster-Lang­heim-Stra­ße ein. Im Inne­ren des Gebäu­des öff­ne­ten die Unbe­kann­ten meh­re­re Schließ­fä­cher und stah­len das dar­in befind­li­che Geld.

Gym­na­si­um, Klo­ster-Lang­heim-Stra­ße in Bamberg

Eben­falls von Don­ners­tag, 20 Uhr, auf Frei­tag, 7.15 Uhr, gelang­ten die Täter auf bis­lang unbe­kann­te Wei­se in das Gym­na­si­um, wel­ches sich gegen­über der Real- und Wirt­schafts­schu­le befin­det. Im Gebäu­de hebel­ten sie ziel­ge­rich­tet eine Tür auf. Sie öff­ne­ten meh­re­re Schließ­fä­cher und nah­men das dar­in befind­li­che Geld an sich.

Gym­na­si­um, Feld­kir­chen­stra­ße in Bamberg

Auch das Gym­na­si­um in der Feld­kir­chen­stra­ße wur­de ver­gan­ge­ne Woche ange­gan­gen. Der Tat­zeit­raum beschränkt sich auf Don­ners­tag­abend, in der Zeit zwi­schen 18 Uhr und 21.30 Uhr. Hier hebel­ten die Unbe­kann­ten eben­falls abge­schlos­se­ne Fächer der Leh­rer auf.

Gym­na­si­um, Alten­bur­ger Stra­ße in Bamberg

Einen Tag spä­ter, also von Frei­tag­abend, 18.30 Uhr, bis Sams­tag­abend, 21.30 Uhr, wur­de auch in das Gym­na­si­um in der Alten­bur­ger Stra­ße ein­ge­bro­chen. Bei einem abend­li­chen Rund­gang des Haus­mei­sters, stell­te er den Ein­bruch fest. Neben Türen und diver­sen Schrank­tü­ren wur­den meh­re­re Geld­kas­set­ten aufgebrochen.

Real­schu­le, Real­schul­stra­ße in Hirschaid

Im Zeit­raum von Frei­tag­nach­mit­tag, 15 Uhr, bis Sonn­tag­abend, 21.30 Uhr, ver­such­ten die Täter meh­re­re Ein­gangs­tü­ren auf­zu­he­beln, bis es ihnen glück­te und sie so in das Gebäu­de der Real­schu­le in Hirschaid gelang­ten. Auch hier wur­den die Fächer der Lehr­kräf­te geöff­net und Bar­geld entnommen.

Kri­po geht von Tat­zu­sam­men­hang aus

Auf­grund der Vor­ge­hens­wei­se sowie des Tat­zeit­raums wird von einem Tat­zu­sam­men­hang aus­ge­gan­gen. An den Schul­ge­bäu­den ent­stand ein Sach­scha­den von jeweils meh­re­ren tau­send Euro. Die Höhe der Ent­wen­dungs­schä­den steht bis­lang noch nicht fest.

Zeu­gen gesucht

Per­so­nen, die ver­däch­ti­ge Beob­ach­tun­gen im Bereich der Schu­len gemacht haben, wer­den gebe­ten, sich mit der Kri­po Bam­berg unter der Tel.-Nr. 0951/9129–491 in Ver­bin­dung zu setzen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.