Bay­reu­ther Volks­fest vom 3.–13. Juni 2022 mit neu­em Konzept

Logo der Stadt Bayreuth

Bier­gär­ten statt Bierzelt

Nach der über­ra­schen­den Absa­ge des lang­jäh­ri­gen Fest­wirts Joa­chim Mörz, der sei­ne Zusa­ge für das Bay­reu­ther Volks­fest in der ver­gan­ge­nen Woche wegen Per­so­nal­man­gels über­ra­schend zurück­ge­zo­gen hat­te, hat der Ver­an­stal­ter des Volks­fests, die Bay­reuth Mar­ke­ting & Tou­ris­mus GmbH (BMTG), aus der Not eine Tugend gemacht und in der Kür­ze der zur Ver­fü­gung ste­hen­den Zeit ein neu­es, attrak­ti­ves Kon­zept für eines der größ­ten Volks­fe­ste in Fran­ken entwickelt.

Anstel­le eines Fest­zelts wird die Bewir­tung auf dem Bay­reu­ther Volks­fest in die­sem Jahr in Form attrak­ti­ver, zum Teil über­dach­ter Bier­gär­ten unter­schied­li­cher Grö­ße statt­fin­den. „Nach zwei Jah­ren Volks­fest­pau­se sind wir mit dem neu­en Kon­zept für einen außer­or­dent­li­chen Besu­cher­an­sturm gerü­stet“, so Manu­el Becher, Geschäfts­füh­rer der BMTG. Und wei­ter: „Ich bin über­zeugt, dass in unse­ren Volks­fest-Bier­gär­ten, die von erfah­re­nen Schau­stel­lern bewirt­schaf­tet wer­den, auch ohne Zelt ech­te Fest­stim­mung auf­kom­men wird. Auch kuli­na­risch wird für alles gesorgt, auf die typi­schen Volks­fest­sch­man­kerl und ihre Maß Bier brau­chen die Besu­che­rin­nen und Besu­cher des Bay­reu­ther Volks­fests auch in die­sem Jahr nicht zu verzichten“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.