Bay­reu­ther Land­rat Wie­de­mann ehrt Ath­le­ten und Funktionäre

Sportlerehrung in Bayreuth - Gruppenfoto

Hel­den des Sports

Sport­lich wur­de es am 20. Mai im Foy­er des Land­rats­amts. Im Rah­men der Sport­ler­eh­rung 2022 ehr­te Land­rat Flo­ri­an Wie­de­mann die Ath­le­tin­nen und Ath­le­ten sowie Ver­eins­funk­tio­nä­re für deren her­aus­ra­gen­de Lei­stun­gen. Auf der Ehrungs­li­ste stan­den 70 Sport­ler und 13 Ver­eins­funk­tio­nä­re, von denen der Groß­teil in Prä­senz vor Ort war.

„Der Sport kann für uns so vie­les sein. Er kann uns hel­fen, uns abzu­re­agie­ren. Wir kön­nen uns beim Sport ein­fach mal aus­powern. Es gibt Sport­ler, die genie­ßen die Stil­le und den Kampf mit sich selbst. Und es gibt wel­che, die brau­chen vie­le Mit­strei­ter, vol­le Rän­ge und tol­le Stim­mung“, beton­te Land­rat Wie­de­mann, der selbst als lei­den­schaft­li­cher Sport­fan gilt, zum Auf­takt. Sport sei facet­ten- und lehr­reich. „Man macht Erfah­run­gen, die einem das Leben lang hel­fen werden.“

Ein beson­de­res Lob sprach der Land­rat den Ver­eins­funk­tio­nä­ren aus: „Sie sind die­je­ni­gen, die den Betrieb inner­halb der Ver­ei­ne am Lau­fen hal­ten und damit erst ermög­li­chen, dass ihre Sport­ler tol­le Rah­men­be­din­gun­gen vor­fin­den. Ohne sie wür­de das sport­li­che Ver­eins­le­ben stillstehen.“

Umrahmt wur­de die Sport­ler­eh­rung 2022 von sport­li­chen Auf­trit­ten: Zwei Cheer­lea­ding-Teams des TSV Obern­sees, die sich gera­de frisch für die deut­sche Mei­ster­schaft qua­li­fi­ziert hat­ten, prä­sen­tier­ten den rund 120 Anwe­sen­den ihr Können.

Außer­dem führ­ten die Bogen­schüt­zen der Schüt­zen­gil­de Hum­mel­tal ihr Arbeits­ge­rät vor und gaben schließ­lich eine sport­li­che Kost­pro­be ab.

Ein klei­ner Wett­kampf war­te­te schließ­lich auch noch auf einen Teil der Geehr­ten. Per Los­ver­fah­ren wur­den zehn Teil­neh­mer für einen Tor­wand-Wett­be­werb ermit­telt, die um Gut­schei­ne für die Ther­me Obern­sees kämpften.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.