SpVgg Bay­reuth: Ver­trags­si­tua­ti­on aktu­el­ler Kader

20 Spie­ler haben Ver­trag für die näch­ste Saison

Mit dem nun­mehr fest­ste­hen­den Auf­stieg in die 3. Liga haben sich eine Rei­he per­so­nel­ler Fra­ge­zei­chen gelöst. Gleich 13 Spie­ler­ver­trä­ge haben sich auto­ma­tisch ver­län­gert, bei einem Akteur hat die Alt­stadt ihre Opti­on auf eine Ver­trags­ver­län­ge­rung gezo­gen und auch das Trai­ner­team hat wei­ter­hin gül­ti­ge Arbeits­ver­trä­ge. Ins­ge­samt steht uns der­zeit damit ein Kader von 20 Akteu­ren, dar­un­ter drei Tor­war­te, zur Verfügung.

Bei Seba­sti­an KOL­BE, Lucas ZAHAC­ZEW­SKI und Ste­fan KIE­FER ver­län­gert sich das Arbeits­pa­pier drei­er Kee­per nach dem Auf­stieg auto­ma­tisch. Eben­falls wei­ter­hin im gelb-schwar­zen Jer­sey auf­lau­fen wer­den die Defen­siv­kräf­te Stef­fen EDER, Edwin SCHWARZ, Tobi­as WEBER, Johan­nes GOL­LA und Mar­cel GÖTZ. Im vor­de­ren Spiel­be­reich gibt es auch eini­ge Kicker, deren Kon­trak­te sich auto­ma­tisch ver­län­ger­ten: Ivan KNE­ZE­VIC, Alex­an­der NOL­LEN­BER­GER, Ste­fan MADE­RER und Mar­kus ZIER­EIS blei­ben der
Wag­ner­stadt noch min­de­stens eine Sai­son erhal­ten. Da gilt auch für Kapi­tän Bene­dikt Kirsch, der das defen­si­ve Sex­tett kom­plet­tiert. Mar­cel ROZGONYI, Geschäfts­füh­rer Sport, zeigt sich sehr erfreut dar­über: „Uns ist wich­tig, dass das Herz der Mann­schaft, die die­sen histo­ri­schen Erfolg mög­lich gemacht hat, erhal­ten bleibt. Diese
Geschlos­sen­heit wird ein wich­ti­ger Fak­tor sein um den Klas­sen­er­halt in der 3.Liga zu schaf­fen. Hier­für hat­ten wir durch die zahl­rei­chen Ver­trags­op­tio­nen früh­zei­tig Pla­nungs­si­cher­heit geschaffen.“

Bestehen­de Ver­trä­ge haben zudem Felix WEBER, Dani­el STEI­NIN­GER, Tobi­as STOCKIN­GER, David PFEIL, Den­nis LIP­PERT und Lucas CHRU­BAS­IK. Die beiden
letzt­ge­nann­ten haben ihre aus­lau­fen­den Ver­trä­ge kürz­lich ver­län­gert. Sei­ne Opti­on auf eine Ver­län­ge­rung gezo­gen hat der Ver­ein bei U‑23-Spie­ler Nico MOOS. Der baum­lan­ge Mann­decker gilt als ein Akteur mit hohem Poten­zi­al und durf­te sei­ne Qua­li­tä­ten bereits mehr­fach, unter ande­rem auch in der DFB-Pokal­par­tie gegen Armi­nia Bie­le­feld, beweisen.

„Selbst­ver­ständ­lich wol­len wir noch mit wei­te­ren Spie­lern ver­län­gern. Jetzt sor­gen wir aber erst mal für einen schö­nen Sai­son­ab­schluss“, so Rozgonyi. Acht Tage nach der fina­len Par­tie beim TSV Buch­bach (Sams­tag, 21. Mai, 14 Uhr) steht dann bereits das näch­ste High­light ins Haus. Am 29. Mai wird um 19.15 Uhr im Rah­men der
ARD-Sport­schau die 1. Pokal­haupt­run­de aus­ge­lost, die in dem Zeit­raum von 29. Juli bis 1. August gespielt wird. Soll­ten der FC Bay­ern Mün­chen oder Borus­sia Dort­mund die Geg­ner sein, wür­de die Par­tie erst am 30. oder 31. August aus­ge­tra­gen wer­den, da die bei­den am 30. Juli den pre­sti­ge­träch­ti­gen DFL-Super­cup aus­spie­len (ab).

DER MOMEN­TA­NE KADER:

TOR: Seba­sti­an Kol­be, Lucas Zahac­zew­ski, Ste­fan Kiefer.

ABWEHR: Mar­cel Götz, Johan­nes Gol­la, Den­nis Lip­pert, Tobi­as Weber,
Stef­fen Eder, Edwin Schwarz, Nico Moos, David Pfeil.

MIT­TEL­FELD: Dani­el Stei­nin­ger, Alex­an­der Nol­len­ber­ger, Bene­dikt Kirsch,
Tobi­as Stockin­ger, Ivan Kne­ze­vic, Felix Weber.

STURM: Mar­kus Zier­eis, Ste­fan Made­rer, Lucas Chrubasik.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.