Bay­reu­ther Bun­des­tags­ab­ge­ord­ne­te Sil­ke Lau­nert mit guten Nachrichten

Bundestagsabgeordnete Dr. Silke Launert mit guten Nachrichten. Foto: Privat

Noch eine gute Nach­richt für den Wahl­kreis kann Bun­des­tags­ab­ge­ord­ne­te Dr. Sil­ke Lau­nert aus der Berei­ni­gungs­sit­zung des Haus­halts­aus­schus­ses ver­kün­den. Das Festi­val Jun­ger Künst­ler Bay­reuth erhält heu­er 90.000 Euro För­de­rung vom Bund.

„Das Festi­val jun­ger Künst­ler ist eine Bay­reu­ther Insti­tu­ti­on und trägt wesent­lich zur Völ­ker­ver­stän­di­gung bei. Die Spra­che der Kunst, ins­be­son­de­re der Musik ist eine ver­bin­den­de, auch über schein­bar unüber­wind­ba­re Gren­zen hin­weg. Gera­de in der jet­zi­gen Zeit erle­ben wir, wie wich­tig die­ser Aus­tausch ist. So freut es mich, dass wir heu­te Gel­der aus dem Etat das Aus­wär­ti­gen Amtes für das Festi­val Jun­ger Künst­ler zur Ver­fü­gung stel­len kön­nen“, so Dr. Sil­ke Lau­nert, die selbst Mit­glied im Haus­halts­aus­schuss des Deut­schen Bun­des­ta­ges ist.

Das Festi­val hat in den 72 Jah­ren sei­nes Bestehens für mehr als 30.000 Teil­neh­men­de aus über 80 Natio­nen in Bay­reuth einen Begeg­nungs­ort geschaf­fen, der es ihnen ermög­licht sich in Work­shops aus­zu­pro­bie­ren und weiterzuentwickeln.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.