Motor­rad­fah­rer bei Ver­kehrs­un­fall nahe Prie­gen­dorf schwer verletzt

symbolfoto polizei

BAU­NACH, LKR. BAM­BERG. Am Don­ners­tag­abend kam es auf der Land­stra­ße zwi­schen Dor­gen­dorf und Prie­gen­dorf zu einem schwe­ren Ver­kehrs­un­fall zwi­schen einem Auto und einem Motor­rad. Der 38 Jah­re alte Motor­rad­fah­rer schwebt in Lebensgefahr.

Die Auto­fah­re­rin, eine 57-Jäh­ri­ge aus dem Land­kreis Bam­berg, fuhr gegen 18.50 Uhr von Dor­gen­dorf aus kom­mend in Rich­tung Prie­gen­dorf und woll­te kurz vor dem Orts­ein­gang nach links in eine Feld­zu­fahrt abbie­gen. Aus bis­lang noch unge­klär­ter Ursa­che fuhr der hin­ter ihr fah­ren­de Motor­rad­fah­rer auf das Auto auf. Er wur­de durch die Kol­li­si­on im hin­te­ren Bereich der Fah­rer­sei­te des Autos lebens­ge­fähr­lich ver­letzt. Der 38-Jäh­ri­ge aus dem Land­kreis Haß­ber­ge muss­te mit dem Ret­tungs­hub­schrau­ber in eine Kli­nik ver­legt wer­den. Die 57 Jah­re alte Auto­fah­re­rin erlitt einen Schock und wur­de eben­falls medi­zi­nisch ver­sorgt. Es ent­stand erheb­li­cher Sach­scha­den an bei­den Fahr­zeu­gen, wel­cher auf ins­ge­samt cir­ca 25.000 Euro bezif­fert wird. Eine von der Staats­an­walt­schaft hin­zu­ge­zo­ge­ne Gut­ach­te­rin unter­stütz­te die Poli­zei­kräf­te vor Ort bei der Klä­rung des Unfall­her­gangs. Die Unfall­stel­le ist inzwi­schen geräumt und der Ver­kehr auf der Strecke wie­der freigegeben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.