Buch­vor­stel­lung in Bad Staf­fel­stein: „Menos­ga­da. Die kel­ti­sche Stadt auf dem Staffelberg“

Wis­sen­schaft­lich fun­diert, anschau­lich erklärt und groß­zü­gig bebil­dert, dient der Archäo­lo­gie-Füh­rer „Menos­ga­da. Die kel­ti­sche Stadt auf dem Staf­fel­berg“ als auf­schluss­rei­che Ein­füh­rung und zugleich als idea­ler Beglei­ter für eige­ne tou­ri­sti­sche Erkun­dun­gen.
Foto: Ver­lag Fried­rich Pustet

Für das Kelten­tor am Staf­fel­berg gab es ein über zwei Jah­re dau­ern­des, umfang­rei­ches Gra­bungs­pro­jekts. Pas­send dazu ist nun im Ver­lag Fried­rich Pustet der Archäo­lo­gie-Füh­rer „Menos­ga­da. Die kel­ti­sche Stadt auf dem Staf­fel­berg“ erschie­nen, ver­fasst von Gra­bungs­lei­ter Mar­kus Schuß­mann. Wis­sen­schaft­lich fun­diert, anschau­lich erklärt und groß­zü­gig bebil­dert, dient der Band als auf­schluss­rei­che Ein­füh­rung und zugleich als idea­ler Beglei­ter für eige­ne tou­ri­sti­sche Erkundungen.

Land­rat Chri­sti­an Meiß­ner, Autor Dr. Mar­kus Schuß­mann und Ver­le­ger Fritz Pustet stel­len den Archäo­lo­gie-Füh­rer „Menos­ga­da. Die kel­ti­sche Stadt auf dem Staf­fel­berg“ am Mon­tag, 23. Mai 2022, um 16 Uhr in der „Alten Dar­re“ in Bad Staf­fel­stein (Bam­ber­ger Stra­ße, 96231 Bad Staf­fel­stein) gemein­sam vor. Die Ver­an­stal­tung fin­det in Zusam­men­ar­beit mit der Kul­tur-Initia­ti­ve Bad Staf­fel­stein (KIS) statt und ist öffent­lich. Alle inter­es­sier­ten Bür­ge­rin­nen und Bür­ger sind dazu ein­ge­la­den. Es besteht die Mög­lich­keit, das Buch zu erwer­ben und signie­ren zu lassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.