Stadt Bam­berg: Vol­le Unter­stüt­zung für neu­en Schlachthof-Leiter

logo stadt bamberg

Pro­ku­rist Juli­an Schulz wird vom Auf­sichts­rat zum 1. Juni 2022 als Inte­rims­ge­schäfts­füh­rer bestellt

Der Auf­sichts­rat der Schlacht­hof Bam­berg GmbH hat sich in sei­ner Son­der­sit­zung am Diens­tag klar hin­ter den neu­en Geschäfts­füh­rer Juli­an Schulz gestellt und ihm sei­ne vol­le Unter­stüt­zung zuge­si­chert. Die Mit­glie­der des Kon­troll-Gre­mi­ums für das städ­ti­sche Unter­neh­men spra­chen dem bis­he­ri­gen Pro­ku­rist ihren Dank aus, dass er das Amt inte­rims­wei­se über­nimmt, und bestell­ten ihn zum 1. Juni 2022.

Die Lei­tungs­stel­le war in der ver­gan­ge­nen Woche vakant gewor­den, als der bis­he­ri­ge Geschäfts­füh­rer Jan Wer­le-Emler bekannt gab, dass er sein Amt zum 31. Mai 2022 nie­der­legt. „Wir sind über­zeugt, dass wir mit Juli­an Schulz sowie mit Betriebs­lei­ter Mar­cel­lus Sohr, der wei­ter­hin das ope­ra­ti­ve Geschäft len­ken wird, für die näch­sten Wochen und Mona­te sehr gut auf­ge­stellt sind“, bekräf­tig­te der Auf­sichts­rats­vor­sit­zen­de und Ober­bür­ger­mei­ster Andre­as Star­ke, der auch dem bis­he­ri­gen Geschäfts­füh­rer Wer­le-Emler aus­drück­lich für sei­ne gelei­ste­te Arbeit dankte.

In der näch­sten Sit­zung will der Auf­sichts­rat auch über die kon­zep­tio­nel­le Zukunft der Schlacht­hof Bam­berg GmbH dis­ku­tie­ren. Die­se wird am 22. Juni 2022 stattfinden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.