MdL Mar­tin Schöf­fel: Fast 8 Mil­lio­nen Euro für kom­mu­na­le Hoch­bau­maß­nah­men im Land­kreis Kulmbach

Martin Schöffel, MdL
Martin Schöffel, MdL

Die Höhe der beab­sich­tig­ten staat­li­chen Zuwei­sun­gen für kom­mu­na­le Hoch­bau­maß­nah­men für die­ses Jahr ist ver­öf­fent­licht. Wie der Land­tags­ab­ge­ord­ne­te Mar­tin Schöf­fel mit­teilt, flie­ßen in sei­nen Stimm­kreis ins­ge­samt gut 20 Mil­lio­nen Euro.

„Der Frei­staat zeigt sich auch wei­ter­hin als star­ker und ver­läss­li­cher Part­ner der Kom­mu­nen. Gera­de mit Blick auf den Aus­bau unse­rer Bil­dungs- und Betreu­ungs­ein­rich­tun­gen wer­den wir in Bay­ern nicht spa­ren“, sagt Land­tags­ab­ge­ord­ner Mar­tin Schöffel.

Für den Kom­mu­na­len Hoch­bau ste­hen in die­sem Jahr ins­ge­samt über 1 Mil­li­ar­de Euro zur Ver­fü­gung. Davon stam­men 650 Mio. Euro aus dem Kom­mu­na­len Finanz­aus­gleich und 360 Mio. Euro aus dem Coro­na-Son­der­in­ve­sti­ti­ons­pro­gramm des Frei­staats Bayern.

„Bil­dung bleibt die wich­tig­ste Inve­sti­ti­on in die Zukunft unse­rer Kin­der. Mit die­ser kräf­ti­gen Erhö­hung der Zuschüs­se wird der Frei­staat sei­ner Ver­ant­wor­tung gerecht, eine aus­ge­wo­ge­ne Infra­struk­tur in allen Lan­des­tei­len Bay­erns zu erhal­ten“, erklärt Mar­tin Schöf­fel. Geför­dert wer­den vor allem der Bau und die Sanie­rung von Schu­len, schu­li­schen Sport­an­la­gen und Kin­der­ta­ges­ein­rich­tun­gen. Mit den ver­füg­ba­ren Mit­teln kann der für die­ses Jahr gemel­de­te Bedarf nahe­zu voll­stän­dig gedeckt wer­den. Die Zuwei­sun­gen hat das Baye­ri­sche Finanz­mi­ni­ste­ri­um heu­te bekanntgegeben.

„Der Aus­bau der Kin­der­be­treu­ung ist eine rie­si­ge Auf­ga­be für die Kom­mu­nen. Die Erhö­hung der Bau­ko­sten machen zusätz­lich Sor­gen. Das gilt für die Stadt Kulm­bach wie auch für meh­re­re Kom­mu­nen im Unkreis. Ich bin dazu mit betrof­fe­nen Bür­ger­mei­stern im Aus­tausch und unter­stüt­ze wo es mög­lich ist. Ich freue mich sehr, dass so gro­ße Pro­jek­te wie der Kin­der­hort und die Schu­le in Presseck, ein gro­ßer Ersatz­neu­bau am Beruf­li­chen Schul­zen­trum, der Neu­bau des Kin­der­gar­tens in Himmelkron/​Lanzendorf und meh­re­re wei­te­re Pro­jek­te mit der Unter­stüt­zung des Frei­staa­tes rea­li­siert wer­den kön­nen“, erklärt Schöffel.

„Die erheb­li­chen För­der­mit­tel sind eine tra­gen­de Säu­le der kom­mu­nal- und fami­li­en­freund­li­chen Poli­tik in Bay­ern“, sagt Schöf­fel zur Haus­halts­po­li­tik der CSU.

Die Bewil­li­gun­gen 2022 für Kulm­bach im Einzelnen:

Zuwei­sungs­emp­fän­ger – Pro­jekt – För­der­sum­me in Euro

Gemein­de Himmelkron
Ersatz­neu­bau der Kin­der­ta­ges­ein­rich­tung „Mäu­se­pa­ra­dies“ in Lanzendorf
900.000 Euro

Markt Kasen­dorf
Bau­ko­sten­zu­schuss zum Neu­bau einer Kinderkrippe
185.000 Euro

Stadt Kulm­bach
Bau­ko­sten­zu­schuss zur Errich­tung einer Kindertageseinrichtung
50.000 Euro

Stadt Kulm­bach
Bau­ko­sten­zu­schuss zur Erwei­te­rung der Kin­der­ta­ges­ein­rich­tung Kreuz­kir­che durch
DIE KITA gGmbH
30.000 Euro

Land­kreis Kulmbach
Beruf­li­che Erst­aus­stat­tung für die Fach­schu­le für
Lebens­mit­tel- und Ver­ar­bei­tungs­tech­nik des Beruf­li­chen Schul­zen­trums (Bäcke­rei­tech­nik)
80.000 Euro

Land­kreis Kulmbach
Errich­tung eines behin­der­ten­ge­rech­ten Auf­zugs am Caspar-Vischer-Gymnasium
35.000 Euro

Land­kreis Kulmbach
Ersatz­neu­bau des Bau­teils C am Beruf­li­chen Schul­zen­trum Kulm­bach mit Beschaf­fung beruf­li­cher Erstausstattung
3.800.000 Euro

Land­kreis Kulmbach
Sanie­rung des All­wet­ter­plat­zes am
Mark­graf-Georg-Fried­rich-Gym­na­si­um Kulmbach
85.000 Euro

Gemein­de Mainleus
Umbau und Erwei­te­rung der Außen­an­la­ge der gemeind­li­chen Kin­der­ta­ges­ein­rich­tung „Son­nen­kin­der“ in Rothwind
100.000 Euro

Gemein­de Neudrossenfeld
Neu­bau von Räu­men für den Ganztagsbereich
500.000 Euro

Markt Presseck
Errich­tung einer Kin­der­ta­ges­ein­rich­tung in der Grundschule
500.000 Euro

Markt Presseck
Gene­ral­sa­nie­rung der Schule
1.000.000 Euro

Gemein­de Trebgast
Bau­ko­sten­zu­schuss zu Neu­bau und Erwei­te­rung des Kindergartens
500.000

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.